Neuigkeiten-Detail

Bundesweiter Digitaltag: Online-Beratung zum Weiterbildungskonfigurator am 18. Juni

“Individuell und flexibel weiterbilden – mit uns das passende Angebot finden"
online am 18. Juni von 13 bis 14 Uhr.
 
Sie werden zu berufsbegleitenden Angeboten, Fördermöglichkeiten oder zum neuen Bildungskonfigurator WIBKO® von 13 bis 14 Uhr per Webmeeting oder Chat beraten. Die Inhalte der innovativen Bildungssuchmaschine WIBKO® umfassen alle berufsbegleitenden Weiterbildungsformate der Hochschulen Anhalt, Harz, Merseburg, Magdeburg-Stendal, der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Kombinierbar, individuell und flexibel: Wählen Sie aus einem der über 1.000 Bildungsbausteine bequem von zu Hause aus. Navigation und Suchmaske des Konfigurators ermöglichen es, die Suche zu verfeinern und die passende Weiterbildung zu finden. Detaillierte und aktuelle Informationen zu den einzelnen Studiengängen ermöglichen einen Überblick über Inhalte, Voraussetzungen, Lernziele, Credits, die passende Hochschule und mehr.

Das WIBKO®-Team beantwortet Ihnen gern alle Fragen zum Studium, zu Bewerbungsvoraussetzungen oder Anrechnungsmöglichkeiten bereits erworbener Fähigkeiten und gibt Ihnen einen umfassenden Einblick in die Funktionsweise von WIBKO®. Den Link zum Webmeeting erhalten Sie nach einer kurzen formlosen Interessensbekundung per E-Mail an:
Aline.Gebauer(at)hs-anhalt.de.

Zur Aktion

Der Digitaltag wird getragen von der Initiative „Digital für alle“, einem Bündnis von mehr als 25 Organisationen aus den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur, Wissenschaft, Wirtschaft, Wohlfahrt und öffentliche Hand. Erklärtes Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.

Am Aktionstag, der letztes Jahr zum ersten Mal stattfand, wird eine Plattform geboten, um verschiedenste Aspekte der Digitalisierung zu beleuchten, Chancen und Herausforderungen zu diskutieren und einen breiten gesellschaftlichen Dialog anzustoßen. Die Digitalisierung soll mit zahlreichen Formaten erklärt und erlebbar werden, Wege zu digitaler Teilhabe aufzeigen und auch Raum für kontroverse Debatten schaffen. Im Rahmen des Digitaltags wird außerdem der Preis für digitales Miteinander in den Kategorien „digitale Teilhabe" und „digitales Engagement“ verliehen.

Mehr Informationen und Hintergründe zur Initiative „Digital für alle“ sowie zum Digitaltag, den Aktionen und Beteiligungsmöglichkeiten gibt es unter www.digitaltag.eu.