Neuigkeiten-Detail

Designwelten: Aktuelle Vorträge des „Designforums Dessau“ jetzt im Livestream

Der Fachbereich Design der Hochschule Anhalt führt seine Veranstaltungsreihe „Designforum Dessau“ im Sommersemester 2020 online fort. Die Vorträge von renommierten international tätigen Kreativen werden live gestreamt, Interaktion und Diskussion erfolgen per Videokonferenz und Chat.

Die Reihe startet am 10. Juni 2020 um 17:00 Uhr mit dem Vortrag und der Filmvorführung „Things to come – die Neufassung des filmischen Künstlerporträts.“ Thomas Tode, Filmwissenschaftler und Bauhausfilm-Spezialist aus Hamburg, referiert über den Film „Things to come – Lászlo, Lucia und Sibyl Moholy Nagy“ von Angela Zumpe, die bis 2019 als Professorin für Audiovisuelle Medien am Fachbereich Design lehrte. Nach dem Livestream des Films sprechen Thomas Tode, Angela Zumpe (Regie) und Oliver Held (Skript) über die Entstehung von Film und zugehöriger Medieninstallation und beantworten Fragen des Publikums aus dem Chat.

„Nicht nur das sogenannte Homeoffice hat in den vergangenen Wochen die Wohnungen erobert – auch die Möglichkeit, sich online weiterzubilden! Unabhängig vom jeweiligen Standort ans weltweite Wissensnetz angebunden zu sein, das war eine der Kernideen des Internet. Für unsere hochkarätigen Veranstaltungen vergrößern wir jetzt digital die Reichweite. Kooperationspartner, Studieninteressierte und Freunde des Designs können dabei sein – kostenlos vom Sofa aus“, so Professor Severin Wucher, Dekan des Fachbereichs Design.

Der zweite Termin des „Designforum Online“ im Sommersemester 2020 steht ebenfalls fest: Am 24. Juni 2020 um 17:00 Uhr spricht Dr. Ruairi Glynn, The Bartlett University College London, über „Lively Artefacts and Experiments in Interactive Architecture“.

Das „Designforum Dessau“ bietet in jedem Semester ein Programm rund um die vielfältige Welt des Designs – von Tagungen und Vorträgen über Projektvorstellungen bis zum Werkstattgespräch. Links und Zugangsdaten für die Livestreams im Sommersemester 2020 werden jeweils über die Veranstaltungsankündigungen auf der Webseite des Fachbereichs Design in Dessau und in den Sozialen Medien veröffentlicht: www.design.hs-anhalt.de


Design studieren in Dessau
In Dessau, unmittelbar neben dem Bauhaus, verändern junge Menschen seit 100 Jahren die Welt. Hier können sie Design studieren: kreativ sein, Träume verwirklichen und Zukunft gestalten.

Am Fachbereich Design in Dessau gibt es alle Möglichkeiten des Designs in einem facettenreichen Studium. Das integrierte Studienmodell sorgt für Vielfalt, die Werkstätten für Praxis, die Lehrenden für Erfolg und die Studierenden für kreative Weiterentwicklung. Design studieren mit freien Wahl- und Kombinationsmöglichkeiten der Designdisziplinen: Das ermöglicht der Bachelorstudiengang „Integriertes Design“ und fördert damit persönliche Begabungen und Talente der Studierenden.

Die beiden Masterstudiengänge Intermediales Design (deutschsprachig) und Integrated Design (englischsprachig) bieten die Möglichkeit sich in einer Designdisziplin zu spezialisieren oder fächerübergreifend zu studieren. Pro Semester kann zwischen drei intermedialen Studios gewählt werden, die gesellschafts- und wirtschaftsrelevante Themen unter einem gemeinsamen Dachthema bearbeiten.

Das Masterprogramm „Coop Design Research“, besteht im Kern aus drei thematische Modulen: Gestalten als Forschen, Bildung und Gestaltung sowie Gestaltung als Projektion, wurde von der Hochschule Anhalt gemeinsam mit der Stiftung Bauhaus Dessau entwickelt.

Um mit interdisziplinärem Können und komplexem Denken für die heutigen Berufsbilder von Designerinnen und Designern vorbereitet zu sein, stehen auf dem Campus Dessau neben modernen Seminar- und Arbeitsräumen zehn professionelle Werkstätten für die Umsetzung von Ideen und Projekten zur Verfügung. 

Mehr zum Fachbereich Design und den Studiengängen unter www.design.hs-anhalt.de und auf Facebook.