Neuigkeiten-Detail

Die Hochschule auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Die Internationale Grüne Woche in Berlin zählt zu den traditionsreichsten und bekanntesten Messen in der Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau in Deutschland. Unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit und der gesunden Ernährung präsentiert sich die Hochschule Anhalt vom 20. bis 27. Januar 2019 in der Sachsen-Anhalt-Halle 23 b. Am Stand der Wissenschaft widmet sie sich dem weltweiten Strukturwandel in der Agrar- und Ernährungswirtschaft und demonstriert vielfältige innovative Produktideen und Projekte aus der Lehre und Forschung.

So stellt der Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung vom Campus Bernburg eigene Produkte aus Bambus vor. Verschiedene Speisen und eine Gin-Variante aus der Forschungs- und Versuchsbrennerei der Hochschule dürfen verkostet werden – Plastikfrei versteht sich mit nachhaltigen Einweggeschirr aus der immergrünen, schnellwachsenden Pflanze. An einem anderen Tag gibt es Leberwurst, Pottsuse und Schinken vom Hochschul-Damwild zum Probieren. Dazu werden die selbst kreierten Rezepturen und Verfahrensabläufe im hochschuleigenen Technikum für Fleisch und Feinkost entwickelt und hergestellt. Damit soll landwirtschaftlichen Wildhaltern und Direktvermarktern ein Angebot gemacht werden.

 

Der Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik vom Campus Köthen hält einen bekömmlichen Rhabarbersaft bereit. Frei von Oxalsäure bindet dieser nicht wie gewohnt wichtige Mineralstoffe im Körper. Und auch Trübungen bei Mix- und Mischgetränken auf Rhabarberbasis treten nicht mehr auf. Außerdem werden eine gesunde Grillsoße auf Malzbasis, verschiedene funktionelle „Fruchtshapes“, ein veganes, alkoholfreies Weingelee, ein angereicherter Joghurt mit Präbiotika sowie blaue und grüne Algenköstlichkeiten den Besucherinnen und Besuchern vorgestellt.

Praxisnah studieren
Bei allen Angeboten sind die Studierenden aus den verschiedenen Studienbereichen der Ökotrophologie, Landwirtschaft und Lebensmitteltechnologie an der Hochschule Anhalt aktiv eingebunden. In ihrem Studium genießen sie eine Vielzahl an Möglichkeiten, ihr theoretisches Wissen in reale Projekte einzubringen und Themen zu vertiefen, die sie faszinieren. Sie erhalten abwechslungsreiche und praxisnahe Einblicke in verschiedene Aufgabenbereiche und sammeln in kleinen Teams erste Eindrücke für ihr späteres Berufsleben. Mehr über die Studienangeboten an der HS Anhalt erfahren Interessierte unter https://www.hs-anhalt.de/nc/studieren/orientierung/studienangebot.html

Detailliertere Informationen über die einzelnen Aktionen der Hochschule auf der IGW gibt es hier.