Neuigkeiten-Detail

Ein herzliches Willkommen unseren neuen MFA-Studenten!

Am 4. Oktober 2017 fand die jährliche Einführungsveranstaltung für den internationalen Studiengang Master Food and Agribusiness statt. Die Dekanin Prof. Dr. Kashtanova begrüßte das neue Semester und legte die Inhalte sowie die Ziele des Masterstudienganges dar.

Wie in jedem Jahr erweiterte sich die so genannte MFA-Familie um mehrere Nationen. In diesem Jahr stammen die Studenten aus Deutschland, Russland, der Ukraine und erstmalig aus Syrien. Die Studenten werden sich in den kommenden Semestern mit spannenden Themen rund um das Lebensmittelmarketing, den internationalen Agrarhandel, das Management und die Ökonomie befassen.

Die diesjährige MFA-Orientation zielte vor allem darauf ab, die neuen Studenten willkommen zu heißen und ihre Teamfähigkeit unter Beweis zu stellen. So konnten die Studenten ihre Überlebenschancen als Astronauten auf dem Mond und ihre Fähigkeiten als Brückenkonstrukteure testen. Beide Aufgaben konnten nur im Team, mit viel Ideengeist und gegenseitiger Inspiration gelöst werden.
Traditionell wird die Einführungsveranstaltung von Studenten des höheren Semesters begleitet und unterstützt. So präsentierten die Studenten Maximilian Guder  und Mikhail Pavlovskiy von ihnen bereits durchgeführte Projekte. Die Projektmitarbeiterin Christin Hickl (M.Sc.) gab ebenfalls Einblicke in Projekte und den Studienalltag. Alle Präsentationen zeigten die Vielfältigkeit des Studienganges sowie die Möglichkeiten mit Praxisbezug arbeiten zu können. Im Anschluss an das Teaming und die Vorträge folgte ein mehrsprachiger Campusrundgang, der unseren Neuankömmlingen einen bestmöglichen Überblick geben sollte.

Der Tag wurde durch eine international geprägte Abendveranstaltung abgerundet. An dieser nahm nicht nur das neue Erstsemester, sondern auch höhere Semester des gleichen Studienganges teil. Durch ein Speed Dating wurde das gegenseitige Kennenlernen nochmals unterstützt und bot allen Studenten viel Spaß und Einblicke in andere Kulturen. Bei einem exotischen Buffet ließen die Studenten den Abend ausklingen.