Neuigkeiten-Detail

Einladung zum Pressegespräch

Pressegespräch am 28. Februar 2012 um 11 Uhr im Bauhausgebäude Dessau

 

Stiftung Bauhaus Dessau, Hochschule Anhalt und Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg unterzeichnen neuen Kooperationsverträge – im Beisein von Wissenschaftsstaatssekretär Tullner stellen die Einrichtungen Eckpunkte vor: spezielles Symposium der Stiftung Bauhaus Dessau und Hochschule Anhalt zur Bildungsgeschichte Anhalts im Jubiläumsjahr.

 

Die Stiftung Bauhaus Dessau und die Hochschule Anhalt haben neue Formen der Kooperation vereinbart. Wichtige Kooperationsfelder sind der Masterstudiengang „Master Monumental Heritage”, die jährlichen Bauhaus Lectures sowie das Bauhaus-Farbfest und das Campusfest. Außerdem wird der demographische Wandel eine Rolle spielen.

 

Die Wissenschaftseinrichtungen und die Stiftung wollen ihr Bildungsangebot vernetzen. Während sich die Hochschule Anhalt auf Bachelor- und Masterstudiengänge in den Gestaltungsdisziplinen konzentriert, liegt der Schwerpunkt der Stiftungsarbeit in innovativen außeruniversitären Bildungsformaten wie dem Postgraduiertenprogramm des Bauhaus Kollegs, der Internationalen Bauhaus Sommerschule und einem Artist-in-Residence-Programm. Zwischen der Stiftung und der Philosophischen Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sind weitere Kooperationen in Bildung und Forschung geplant.

 

Stiftungsdirektor Prof. Philipp Oswalt, der Präsident der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Dieter Orzessek, und Prof. Olaf Peters vom Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas der Philosophischen Fakultät I an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg werden am 28. Februar 2012 um 11 Uhr gemeinsam mit dem Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt, Marco Tullner, die Projekte vorstellen. Insbesondere wird über die Bauhaus Lectures 2012 informiert, die sich anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Anhalt” mit der Bildungsgeschichte der Region und möglichen Zukunftsperspektiven befassen werden. Wir laden herzlich zur Berichterstattung ein.

Pressekontakte:
Ingolf Kern
Telefon: +49 340 6508 225

Andreas Kühnlein
Telefon: +49 340 6508 471

E-Mail:  pressebauhaus-dessau.de

Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38, 06846 Dessau-Roßlau

www.bauhaus-dessau.de
www.facebook.com/bauhausdessau
www.twitter.com/gropiusallee