Neuigkeiten-Detail

Engagement vor Ort - nötig und möglich

Zwölf Jahre stand das große Backsteinhaus an der Wolfgangsstraße leer. Der Zahn der Zeit nagte daran. Es brauchte und braucht noch immer viele Stunden Arbeit und einen visionären Blick, um aus dem ehemaligen Laza-rett und Schulgebäude das zu erschaffen, was Prof. Brigitte Hartwig in diesem Gebäude sieht: Einen Ort für eine neue Wirklichkeit, einen Nebenjob, eine sinnvolle Aufgabe, eine berufliche Perspektive – das VorOrt Haus bedeutet für jeden etwas anderes.

Die Professorin für Kommunikationsdesign hat sich mit ihrem VorOrt-Verein gemeinsam mit Studierenden und Dessauern dieses Haus zur Mission gemacht: Sie wirken und schaffen, organisieren Konzerte, Lesungen und Begegnungen. Damit liefern sie mit einen Grund, warum Studierende und Dessauer „vor Ort“ bleiben.

Hier wartet Entfaltungspotenzial und die Möglichkeit, sich aktiv für die Studentenstadt einzusetzen und etwas zu bewegen. Anknüpfungsmöglichkeiten gibt es viele. Eine davon ist die jährlich stattfindende „schaubau summer school“. Ein Thema: „Was können wir tun, um aufzuzeigen wie attraktiv arbeiten und wohnen in einer Mittelstadt wie Dessau sein kann?“, zog Designstudierende aus ganz Europa an.