Neuigkeiten-Detail

Enkeltaugliche Städte und Dörfer

Von erfolgreichen Projekten lernen und von Erfahrungen für die künftige Entwicklung des Lebensumfeldes des Menschen profitieren: Das bieten Exkursionen und Workshops in der Sommerschule „Ökologische Grünflächen und Gärten zukunftsorientiert planen, herstellen und bewirtschaften“. Sie findet vom 20. bis 24. August 2019 auf dem Campus der Hochschule Anhalt in Bernburg-Strenzfeld statt.

Ein umfangreicher Erfahrungsaustausch und die gemeinsame Entwicklung von Strategien und Maßnahmen zur Entwicklung von zukunftsfähigen öffentlichen Grünflächen stehen im Fokus der Veranstaltung. Eingebettet in den Rahmen der Veranstaltungsreihe „Ökologisches Garten- und Grünflächenmanagement“ knüpft die Sommerschule daran an, die Leistungen von Grünflächen zu verstehen, zu beurteilen und nachhaltig zu sichern.

Der Ablauf sieht am ersten Exkursionstag den Erfahrungsaustausch mit der Gartenakademie Sachsen-Anhalt im Schlosspark Harbke sowie weiteren Akteuren im Zuge der Besichtigung von Musterflächen an verschiedenen Stationen vor. Der zweite Exkursionstag führt nach Dessau, um sich an drei Stationen dem Thema Bürgeraktivierung, Umweltbildung sowie Pflege- und Nutzungsstrategien für öffentliche Grünflächen zu widmen. An den beiden Workshoptagen beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Herausforderungen, die auf dem Weg zu öffentlichen ökologischen Grünräumen auftreten können und wie diesen begegnet werden kann, sowie mit der partizipativen Erstellung von Entwicklungs- und Pflegeplänen.

Um Anmeldung wird bis zum 15. August 2019 gebeten. Ansprechpartnerin Susanne Raabe ist per E-Mail unter susanne.raabe(at)hs-anhalt.de oder telefonisch +49 (0) 3471 355 1186 zu erreichen. Es besteht die Möglichkeit sich an der gesamten Sommerschule oder an einzelnen Komponenten anzumelden.

Mehr Informationen

Studiengänge mit viel Praxisbezug, die Kreativität mit Natur- und Umweltschutz verbinden

Die Hochschule Anhalt bietet im Bereich der Landschaftsarchitektur zukunftsorientierte Studiengänge zur nachhaltigen Gestaltung des Lebensumfeldes des Menschen. Die ökologische Planung und der Bau von attraktiven Grünflächen und Gärten, u. a. in Zeiten von Klimawandel und Insektensterben, spielen dabei eine besondere Rolle, um die Natur und Umwelt noch besser zu schützen. Dabei bereitet der ausgesprochen anwendungsbezogene Bachelor- bzw. Masterstudiengang Landschaftsarchitektur und Umweltplanung die Studierenden perfekt auf das praktische Berufsleben vor. Der englischsprachige viersemestrige Master Landscape Architecture sorgt für ein angenehmes internationales Flair am Campus Strenzfeld.

Jetzt bis zum 15. September bewerben!  |  Mehr Informationen