Neuigkeiten-Detail

Erstes Halbjahr erfolgreich als Online-Semester absolviert

Im Oktober vergangenen Jahres startete erstmalig an einer staatlichen Hochschule der berufsbegleitende Studiengang Physician Assistance (PA) mit dem Schwerpunkt „Hausärztliche-Ambulante Medizin“. 17 Studierende aus ganz Deutschland entschieden sich dafür, diese sieben Semester in ihre Weiterbildung zu investieren, neben Familie und Beruf.



Nach der einwöchigen Einführungsphase wurde das Semester Corona-bedingt auf Online-Lehre umgestellt. Nun treffen sich die Studierenden virtuell mit ihren Dozent*innen. „Die wöchentlichen Vorlesungen und auch die Wochenendveranstaltungen fallen nicht aus oder werden verschoben. Alle arbeiten nun über ihre Computer in Webmeetings zusammen. Das funktioniert wunderbar“, berichtet Susanna Kersting, Organisatorin des Studienganges.

Die Herausforderungen des vollen Studienplans konnten alle Teilnehmerinnen gut meistern. Sie sind nun geübt in den Abläufen von Online-Seminaren. Alle Dozent*innen haben die geplanten Prüfungsleistungen der Situation angepasst, gestalten ansprechende Präsentationen und sind auch ohne persönlichen Kontakt für die Studierenden stets ansprechbar.



„Wir hoffen sehr, dass wir im zweiten (Sommer-)Semester wieder mehr Präsenzen am Standort Köthen anbieten können, da gerade der persönliche Austausch in dieser Fachrichtung sehr wichtig ist“, erklärt Susanna Kersting.



Weitere Informationen zum Studiengang sind unter www.hs-anhalt.de/PA zu finden.

Foto: Dr. Volker Eissing von der Emsländischen Versorgungsinitiative EVI (Kooperationspartner der HS-Anhalt) lehrt im Studiengang PA u. a. Allgemeine Krankheitslehre.

Der Artikel erschien zuerst auf www.wissenschaftliche-weiterbildung.de