Neuigkeiten-Detail

Fachbereich EMW verabschiedet seine erfolgreichen Absolventen

„Wir haben es geschafft! Wir haben mit Erfolg unseren ersten akademischen Grad, den Bachelor, erreicht. Die einen mit Leichtigkeit, die anderen mit Kampfgeist und Ausdauer, manche innerhalb der Regelstudienzeit, andere später. Heute ist auch das egal. Wir haben  fachlich und menschlich dazu gelernt. Auch darauf können wir stolz sein!“
Aus der Dankesrede von Lisa Bauer, B. Eng. (Absolventin Biomedizinische Technik) und Christian Nießner, B. Eng. (Absolvent Maschinenbau)

Ein Studienabschluss – ob Bachelor oder Master – ist ein Meilenstein auf jedem Lebensweg, eine Zäsur, von der aus eine jede bzw. ein jeder einerseits auf eine erfolgreiche Bildungsbiografie zurückblicken kann und sich andererseits auch die Tür zu einem ganz neuen Lebensabschnitt, dem Berufsleben, öffnet. Vor allem aber ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium ein Grund zur Freude und Anerkennung.
Unter diesem Motto – Anerkennung der akademischen Leistung unserer erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen in den alles andere als einfachen Ingenieurstudiengängen – lädt der Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen alljährlich zu seiner Absolventenfeier ein. In diesem Jahr fand die Absolventenfeier am Samstag, den 09. Juni 2018, in der Martinskirche in Köthen statt.

Umrahmt von einem musikalischen Programm mit Anna-Liese Siemens (Geige) und Tirza Ostertag (Harfe) wurden die Absolventinnen und Absolventen des Fachbereichs gewürdigt und feierlich verabschiedet. Sowohl der Präsident der Hochschule Anhalt, Prof. Dr. Jörg Bagdahn, als auch der Studiendekan des Fachbereichs, Prof. Dr. Marc Enzmann, richteten Grußworte an die Alumni und Gäste. Für herausragende Leistungen wurden auch in diesem Jahr wieder Preise verliehen: So ging der Preis „Bester Schweißfachingenieur 2018 der Hochschule Anhalt“– gestiftet durch den Fachbereich EMW, das Lehr- und Forschungsgebiet Schweißtechnik sowie durch die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt Halle GmbH (SLV Halle) – in diesem Jahr an Kevin Mittelstädt. Seine Leistungen in der studienbegleitend absolvierten Zusatzausbildung hob die Laudatio von Silvio Schulz (SLV Halle) hervor.
Der diesjährige Preis für Kreativität und Innovation – gestiftet durch das Institut für Technik, Innovation und Management e. V. der Hochschule Anhalt – wurde mit einer Laudatio von Prof. Dr. Matthias Schnöll an den Medientechnik-Absolventen Christian Heinke verliehen.
Für Johannes Bauer, Preisträger des WTZ-Preises 2018 – gestiftet durch das Wissenschaftlich-Technische Zentrum für Motoren- und Maschinenforschung Roßlau gGmbH – hielt Dr. Christian Reiser die Laudatio.

Der durch den Fachbereich EMW gestiftete Karl-Hermann-Zipp-Preis, mit welchem der/die Absolvent/-in mit der besten Gesamtnote eines innerhalb der Regelstudienzeit abgeschlossenen elektrotechnischen Studiengangs ausgezeichnet wird, ging in diesem Jahr an Alexander Weiß mit einer Besonderheit über die Bühne. Denn, so führte Prof. Dr. Igor Merfert in seiner Laudatio aus, Alexander Weiß hatte sich anhand seiner Leistungen nicht nur mit deutlichem Abstand als Preisträger des Zipp-Preises herauskristallisiert, sondern er befindet sich aktuell mit dem mehr als erfolgreichen Studienabschluss in der Tasche in Australien – von der Hochschule Anhalt hinaus in die weite Welt!
Nach der Überreichung des Abschiedsgeschenkes – einer von Studierenden aus Dessau gestalteten Originalgrafik – konnten alle teilnehmenden Absolventinnen und Absolventen beim anschließenden Sektempfang mit ihren ehemaligen Professoren, Mentoren und Kommilitonen noch einmal ins Gespräch kommen und gemeinsam mit den sie begleitenden Angehörigen Anekdoten austauschen.
Eine weitere Besonderheit fiel in diesem Jahr ins Auge: Zeitgleich mit der Absolventenfeier des Fachbereichs Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen präsentiert sich in den Räumen der Martinskirche derzeit eine Kunstausstellung unter dem Titel „30 Jahre Mediziner und Malerei“ und verleiht dem Veranstaltungsort ein ganz anderes, besonderes Ambiente. Prof. Dr. Holger Gruss, der als Moderator durch die Absolventenfeier führte, wies auf die Jubiläumsausstellung hin, und so mancher Gast nutzte während des Empfangs die Gelegenheit, die von Medizinern geschaffenen Gemälde, Fotos und Plastiken näher zu betrachten.

Längst nicht alle der etwa einhundertfünfzig Absolventinnen und Absolventen aus dem letzten Studienjahr konnten an der ihnen zu Ehren veranstalteten Absolventenfeier teilnehmen – doch Ihnen allen wünscht der Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen, um noch einmal mit den Worten aus der Dankesrede der Absolventin Lisa Bauer zu sprechen, „eine glückliche und gesunde Zukunft und einen erfolgreichen Lebensweg“.


Mehr fotografische Impressionen von der Absolventenfeier 2018 gibt es hier.