Neuigkeiten-Detail

Fest der Moderne feiert die nächsten 100 Jahre Zickzackhausen

Am 18. Mai 2019 lädt die Arbeitsgruppe „Bauhaus 2019 – Moderne in Bernburg (Saale)“ zum „Fest der Moderne“ nach Zickzackhausen ein. Grund ist das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum und die Neubelebung der Bernburger Gartenstadt und Werksiedlung, an der die Studierenden der Landschaftsarchitektur der Hochschule Anhalt sich maßgeblich beteiligt haben. Von 11-18 Uhr sind sie zusammen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Hochschule mit mehreren Ständen bei dem Fest in der Magdeburger Chaussee vertreten und stellen Projekte und Ideen für Zickzackhausen vor.

Eine Siedlung, die nachhaltig wirtschaftet, Gemüse aus dem eigenen Garten erntet, die Gemeinschaft pflegt und möglichst viel Müll vermeidet. Was sich nach einer Vision für 2028 anhört, ist tatsächlich schon 1928 als Siedlung in Bernburg entstanden. Eine Vision, die die Studiengänge Master of Landscape Architecture und Landschaftsarchitektur und Umweltplanung näher untersuchten. Die für die damalige Zeit visionären Leitgedanken als auch Ideen zu Freiräumen im Hinblick auf gemeinschaftliche Aktivitäten, den Klimawandel oder der Nachhaltigkeit: Durch zahlreiche Projekte und Lehrveranstaltungen gaben Professorin Nicole Uhrig, Professor Matthias Pietsch, Professor Einar Kretzler und Dr. Marcel Heins diese Gedanken an die Studierenden weiter. Der historische Hintergrund dieser Freiräume und die Möglichkeiten, ihnen wieder mehr Leben einzuhauchen, bot sowohl für deutsche als auch für die internationalen Studierenden viel Erfahrungspotenzial.

Zum Fest der Moderne ist die Hochschule Anhalt mit einem breiten Angebot vertreten. Die Landschaftsarchitektur-Studierenden und Dozentinnen und Dozenten bieten kostenlose Pflanzen- und Gartenberatung an. Auch eine Komposttoilette, wie einst zur Biodüngung in jedem Garten vorgesehen, und viele weitere Info-Stände werden organisiert. Ein Info-Zelt zum Thema „Ökologische Gestaltung und Pflege von Grünflächen“ stellt zwei aktuelle, transnationale Projekte in Sachsen-Anhalt vor. Von 11-24 Uhr hat die Arbeitsgruppe des Weiteren ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm vom KITA-Kinderchor über beschwingten Swing bis zum Open Air-Kino organisiert. Die Kleinen unter den Großen, können sich bei Hüpfburg und Dosenwerfen im Kinderprogramm austoben. Für Verpflegung ist gesorgt.

Ein Studienbereich mit viel Kreativität und Praxisbezug
Die Hochschule Anhalt ist im Bereich der Landschaftsarchitektur praxisorientiert eingestellt. Neben dem Bachelor und Masterstudiengang Landschaftsarchitektur und Umweltplanung sorgt der englischsprachige viersemestrige Master Landscape Architecture für ein angenehmes internationales Flair. Mehr Informationen zu den Studiengängen gibt es unter https://www.hs-anhalt.de/hochschule-anhalt/loel/studium.html.

Mehr zum Programm