Neuigkeiten-Detail

Großaktion der Hochschule Anhalt zum Sachsen-Anhalt-Tag in Dessau

Studierende gestalten ihren Campus

Die Hochschule Anhalt beteiligt sich mit zahlreichen Aktionen am Sachsen-Anhalt-Tag vom 6. bis 8. Juli 2012 in Dessau-Rosslau. Vor allem auf der Straße der Wissenschaft und Wirtschaft auf dem Campus der Hochschule werden Projekte in umfassender Form präsentiert.

Aufgeteilt auf sechs Themenschwerpunkte – regenerative Energien, Life Sciences, moderne Landwirtschaft, Design, Architektur sowie moderne Medien – zeigt die Hochschule anhand dieser, ihr umfassendes fachliches Profil. Dabei verdeutlichen anschauliche Exponate von allen drei Standorten die hohe Qualität in Lehre und Forschung. Die Ökotrophologie beispielsweise wird eine Reihe von Lebensmitteln aus eigener Produktion wie die Folsami, eine spezielle Wurst, die mit Folsäure angereichert ist, präsentieren. Eine spezielle Wärmekamera ermöglicht das Erstellen von Wärmeprofilen von Menschen oder Objekten. Ein vollkommen neues Projekt ist der Strombaum. Bei diesem handelt es sich um einen Prototypen, bei dem durch die natürliche Bewegung eines Baumes im Wind Strom erzeugt wird.

Die Studierenden des Standortes gestalten ihren Campus auf kreative Art und Weise. Insgesamt präsentieren sie über 50 Abschlussarbeiten. Auch zahlreiche andere Projekte werden auf der Straße der Wissenschaft und Wirtschaft vorgestellt. Beispielsweise stellen Architektur-Studierende ihren selbst entworfenen Grill vor, auf dem die ausländischen Studierenden des Standortes ihre einheimischen Spezialitäten zubereiten. Es gibt selbst hergestelltes Sitzmöbel, ein Ballontor und eine Bionik-Ausstellung im Expowurm. Anhand von Geocaching oder QR-Code werden die Gäste gezielt zu den Exponaten über den Campus geführt. Eine Fotoausstellung zeigt den Bau einer Krankenstation in Guatemala, den Studierende erfolgreich abgeschlossen haben.
Die Eröffnung der Aktivitäten der Hochschule Anhalt findet am Samstag, dem 7. Juli 2012 um 10 Uhr auf der Bühne auf dem Seminarplatz statt. Der Standortsprecher, Prof. Dr. Claus Dießenbacher, wird gemeinsam mit Studierenden die Projekte vorstellen und kurz erläutern. Danach werden die Deutschlandstipendien des Standortes Dessau verliehen. Insgesamt werden neun Förderer und Stipendiaten zur Verleihung erwartet.

Auch am Festumzug am Sonntag, dem 8. Juli 2012 wird sich die Hochschule mit 15 Fahrzeugen beteiligen. Thematisch geschmückt vertreten die Wagen bestimmte Forschungseinrichtungen oder Themenfelder der Hochschule. Mit dabei ist die Ministerin für Wissenschaft und Wirtschaft von Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Birgitta Wolff. Sie wird selbst einen Junkerstraktor fahren. Am Festumzug beteiligt sich auch das Solarcar der Hochschule, der Lightrider. Das solarbetriebene Fahrzeug wird sich an diesem Tag zum ersten Mal eigenständig fortbewegen.  

Der Auftakt der Veranstaltungen zum Sachsen-Anhalt-Tag ist das Campusfest am 5. Juli 2012 auf dem Campus der Hochschule. Ab 16 Uhr wird ein Programm mit einer bunten Mischung aus Live-Musik, Sport, Kultur, Ausstellungen und Gastronomie geboten. Auf zwei Bühnen treten bis 22 Uhr Musikbands unterschiedlicher Genres auf. Danach gibt es elektronische Musik bis spät in den Abend hinein.

<media 4581>Info-Flyer</media>