Neuigkeiten-Detail

Gründerzentrum setzt erfolgreiche Arbeit fort

Auch im nächsten Jahr können sich Studierende, Absolventen, Lehrende und Mitarbeiter der Hochschule Anhalt über ein umfangreiches Beratungsangebot zu Fragen innovativer Unternehmensgründungen freuen. Die Finanzierung des Gründerzentrums ist bis Mai 2015 gesichert. Die Fortsetzung der erfolgreichen Arbeit ermöglicht das Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft Sachsen-Anhalt durch eine Zuweisung von Landes- und europäischen Fördermitteln.

Seit Mai 2012 kümmert sich an den Hochschulstandorten Bernburg, Dessau und Köthen jeweils ein Vollzeitmitarbeiter des FOUND IT! Gründerzentrums um die Übertragung von Innovationen aus der Hochschule Anhalt in Unternehmensgründungen. „Wir freuen uns alle sehr“, so der Leiter des Gründerzentrums Prof. Dr. Carsten Fussan, „dass wir auch im kommenden Jahr den erfolgreichen Weg der Entwicklung selbständiger Existenzen an der Hochschule fortsetzen können.“  

Gründungsinteressierte Hochschulangehörige haben im Gründerzentrum die Möglichkeit, unverbindlich erste Informationen zum Thema Existenzgründungen zu sammeln oder sich zu einem konkreten Gründungsvorhaben beraten zu lassen. Die Angebotspalette des FOUND IT! Gründerzentrums reicht von abendlichen Workshop-Reihen über curricular organisierte Veranstaltungen bis hin zur Individualbetreuung von Innovationsgründern. Ziel der Hochschule ist es, mit dem FOUND IT! Gründerzentrum die Studierenden nicht nur auf eine Karriere im Angestelltenverhältnis vorzubereiten, sondern ihnen auch Kenntnisse zum Aufbau und zur Entwicklung eigener Unternehmen zu vermitteln.

Die Nachricht über eine weitere Förderung des FOUND IT! Gründerzentrums wurde von Seiten der Hochschule freudig aufgenommen, auch wenn sie nicht unbedingt überraschend kam: In den vergangenen Jahren konnte sich das Gründerzentrum zu einer etablierten Größe im Bereich akademischer Gründungsförderung entwickeln und muss auch nicht den nationalen Vergleich zu anderen Hochschulen scheuen. So geht aus dem Ende November 2013 veröffentlichten „Gründungsradar“ des Stifterverbands für Deutsche Wissenschaft hervor, dass die Hochschule Anhalt auf Platz 5 liegend zu den gründungsfreundlichsten Hochschulen Deutschlands zählt. Auch die Resonanz zum Thema Gründungen innerhalb der Hochschule zeigt den großen Erfolg: In den vergangenen 24 Monaten registrierten sich mehr als 80 Gründungsteams für eine Individualbetreuung durch das FOUND IT! Gründerzentrum.