Neuigkeiten-Detail

„Hoch in Schule“ – Philanthropinum und der SchulCampus der Hochschule Anhalt gehen Hand in Hand in das Schuljahr 2021/22

Nach einer erfolgreichen Premiere im letzten Jahr ging mit dem Start des neuen Schuljahres am Philanthropinum in Dessau die Schuljahresauftaktveranstaltung "Hoch in Schule" in die zweite Runde. Gemeinsam mit dem SchulCampus der Hochschule Anhalt setzte das Philanthropinum unter der Federführung der schulfachlichen Koordinatorin Undine Weiß und der stellvertretenden Schulleiterin Anja Freitag den Projekttag rund um das Thema der beruflichen Zukunft für Schülerinnen und Schüler der zehnten, elften und zwölften Klassen auf. Neben Infoveranstaltungen bekamen die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten Gelegenheit, sich in Experimentalvorlesungen, Workshops und praktisch orientierten Vorträgen über diverse Berufe, Studiengänge und Karrierewege zu informieren. Ein Schwerpunkt lag dabei auf den naturwissenschaftlich-technischen Berufsperspektiven.

Sowohl die Premiere des Projekttages "Hoch in Schule" im letzten Schuljahr als auch die Neuauflage am 3. September 2021 fanden unter den organisatorisch nicht einfachen Bedingungen der Corona-Pandemie statt - gerade in dieser Zeit ist eine solche Veranstaltung aber auch von ganz besonderer Bedeutung für die Schüler*innen. Viele andere Orientierungsangebote zur Studien- und Berufsorientierung konnten nämlich in den letzten anderthalb Jahren gar nicht oder nur sehr eingeschränkt stattfinden. Der Schulabschluss und damit die Entscheidung für ein Studium oder eine Ausbildung rücken für die jungen Leute dennoch Schritt für Schritt näher.

Das Team des SchulCampus MINT begleitet und orientiert Schülerinnen und Schüler bereits seit mehreren Jahren mit vielen verschiedenen Angeboten auf ihrem individuellen Weg ins Studien- und Berufsleben und weiß daher: "Sich nur anhand eines Namens oder einer kurzen Beschreibung vorzustellen, was sich hinter diesem Studiengang oder jenem Beruf verbirgt, ist für Schüler*innen oft sehr schwer - und kann durchaus auch irreführend sein.", sagt Carolin Wendzel, Koordinatorin des SchulCampus MINT, "Hier setzen wir mit unseren Veranstaltungen wie dem Schuljahresauftakt 'Hoch in Schule' am Dessauer Philanthropinum an."

Der Projekttag brachte die jungen Leute mit vielfältigen Themen in Berührung, die einen Bogen vom Schulwissen zur Berufspraxis spannten: Es ging um Product Innovation, Design und Life Sciences, um Fotografie, Galenik und Solarzellen und vieles mehr. Neben vielen engagierten Workshopleiter*innen vom Campus Köthen und Campus Dessau der Hochschule Anhalt waren auch wieder externe Partner an Bord, so zum Beispiel die Onlineseminare des InnoTruck mit spannenden Experimenten und die Arbeitsagentur mit einem Bewerbungstraining.

Der SchulCampus dankt nochmal allen Unterstützern und Mitwirkenden der Fachbereiche aus Dessau und Köthen.