Neuigkeiten-Detail

Hochschule Anhalt auf der Grünen Woche in Berlin

Die Versorgung der Menschen mit Folsäure zu verbessern, das hat sich der Ernährungsexperte Prof. Dr. Dr. Markus J. Seewald von der Hochschule Anhalt zum Ziel gesetzt. Er erfand unter anderem die Folsami, eine mit Folsäure angereicherte Salami. Mit seinem Team stellt er das Produkt als Weltneuheit auf der Grünen Woche vom 13. 01. bis 22.01. in Berlin vor. "Mit der Folsami sollen auch Menschen, die nicht regelmäßig Obst und Gemüse essen, sich ausreichend mit dem B-Vitamin auf schmackhafte Weise versorgen können", erklärt Seewald seine Idee.
Laut Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist Folsäure das Mangelvitamin Nummer eins in Deutschland. Eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Folsäure schützt vor zahlreichen Krankheiten, etwa vor Schlaganfällen, Herzinfarkten, Krebs und Altersdemenz. Besonders wichtig ist die Versorgung von Schwangeren mit dem B-Vitamin, um schweren Defekten bei Neugeborenen vorzubeugen, wie etwa den offenen Rücken oder die Hasenscharte.
Die Hochschule Anhalt hat die Produktion von Rohwurstwaren, die mit Folsäure angereichert werden, zum Verfahren ausgebaut und als europäisches Patent angemeldet. Der Magdeburger Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren DELIKATA erwarb die Lizenz für die Technologie von der Hochschule Anhalt und produziert die Folsami und andere mit Folsäure angereicherte Wurstwaren. Nach umfangreichen praktischen Tests stellte DELIKATA fest, dass die mit Folsäure hergestellten Rohwurstwaren technologische und geschmackliche Vorteile bieten. Seewald: "Unsere Produktinnovation steht für die Geisteshaltung der Menschen Sachsen-Anhalts, die mehr Leistung bringen und Probleme praktisch angehen." 
Die Hochschule Anhalt hat das Verfahren zur Herstellung von Rohwurst unter Einsatz von Folsäure zusammen mit der ESA Patentverwertungsagentur Sachsen- Anhalt als europäisches Patent und auch in den USA zum Patent angemeldet. Die Wursterzeugnisse sind gleichzeitig beim Deutschen Patent- und Markenamt als  Marke "Folsami" eingetragen.

Kontakt:
Prof. Dr. Dr. habil. Markus J. Seewald
Hochschule Anhalt (FH)
Strenzfelder Allee 28
06406 Bernburg
Tel. 03471-3551212, E-mail: Seewald@loel.hs-anhalt.de