Neuigkeiten-Detail

Hochschule Anhalt auf der Internationalen Grünen Woche Berlin vertreten

Die Internationale Grüne Woche Berlin zählt zu den traditionsreichsten und bekanntesten Messen in der Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau in Deutschland. Im Rahmen der regionalen Leistungsschau des Landkreises Anhalt-Bitterfeld (Halle 23/Nr. 18) stellt die Hochschule Anhalt am 18. und 19. Januar 2013 Ergebnisse anwendungsorientierter Forschung und Entwicklung vor.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Seewald entstand das Projekt: „Destillate aus der Forschungs- und Versuchsbrennerei“. Ziel ist die Herstellung hochwertiger Obst- und Stärkebrände. Hierzu finden umfangreiche Untersuchungen zur Maischeführung und Destillatlagerung statt. Schwerpunkte sind die Verarbeitung der Edelbrände zu Pralinen oder Desserts, die Erstellung von speziellen Aromaprofilen, die Entwicklung eines QM-Systems, Tresterbrände sowie Untersuchungen zu nationalen und internationalen Tendenzen auf dem Brand- und Geistmarkt. Speziell auf der Internationalen Grünen Woche Berlin präsentiert der Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung einen Apfelbrand.

Prof. Dr. Sabine Tischew, Professorin vom Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung, leitet das Projekt „Pflegemanagement von FFH-Offenlandlebensräumen in der Oranienbaumer Heide“. Ziel ihrer Forschungsaktivitäten ist die Entwicklung eines langfristig tragfähigen Managements zum Erhalt von Offenland-Lebensraumtypen und deren charakteristischen Lebensgemeinschaften bei gleichzeitiger Einbindung in regionale Verwertungs- und Umweltbildung. Zum Schutz der Oranienbaumer Heide wurde ein großflächiges Beweidungskonzept mit Heckrindern auf ca. 800 ha umgesetzt.

Der Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik und das Mitteldeutsche Institut für Weinforschung der Hochschule Anhalt sind erstmals auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten. Das im Köthener Getränketechnikum von Studierenden der Lebensmitteltechnologie gebraute Bier „Campuskrone“ steht zur Verkostung bereit. Außerdem werden ein neu entwickelter laktosefreier, probiotischer Proteindrink und der Hochschulwein „Savant“ vorgestellt.