Neuigkeiten-Detail

Hochschule Anhalt auf der TerraTec/Enertec vertreten

Die Hochschule Anhalt präsentiert vom 27. bis 29. Januar 2015 aktuelle Forschungsergebnisse auf den Fachmessen TerraTec und Enertec in Leipzig. Zentrale Themenstellungen der TerraTec und der parallel stattfindenden Enertec sind Technologien für Klima- und Ressourcenschutz sowie Energieeffizienz.


Das Team um Prof. Dr. Reinhard Pätz vom Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik der Hochschule Anhalt ist mit je einem Exponat auf der TerraTec und der Enertec auf dem Stand „FORSCHUNG für die ZUKUNFT“ Halle 2 (F42-H43) vertreten.
Der auf der TerraTec vorgestellte Beitrag Klimaschutz durch nachhaltige Düngung mit Gärresten wählt den Fokus der Wirtschaftlichkeit sowie Ressourcen- und Energieeffizienz und wird die zentralen Messeschwerpunktthemen zur Schaffung zukunftsfähiger Lösungen für die Wasser-, Rohstoff- und Kreislaufwirtschaft ergänzt. In dem von Prof. Pätz und seinem Team vorgestellten Projekt werden die in Gärresten enthaltenen Nährstoffe wie z.B. Stickstoff in Hefen fixiert. Durch eine aerobe Behandlung des Reststoffes wird das Wachstum von Hefen gefördert und das Risiko einer Ammoniakemission reduziert. Die gebildeten Substanzen behindern außerdem das Wachstum von schädlichen Pilzen im Boden.


Die Präsentation der Thematik Energiebiotechnologie an der Hochschule Anhalt entspricht dem Leitthema der Enertec – Flexible Energiesysteme und Energieeffizienz. Zur kostengünstigen Erzeugung von Biotreibstoffen oder für die biologische Erzeugung von Chemikalien für industrielle Anwendungen wurde im Innovationslabor Biotechnologie der Hochschule Anhalt ein neues Verfahren entwickelt. Das energetisch effiziente Fermentationsprinzip auf Basis eines kostengünstigen Bioreaktors ist in der Lage, die Produktivität einer konventionellen biotechnologischen Herstellung zu verdoppeln.


Ein weiteres Untersuchungsfeld sind Optimierungen im Bereich Biogas, z. B. der Vorbehandlung von Biogassubstraten mit dem Ziel der Steigerung des Methananteils. In einem geplanten Kooperationsprojekt mit der MVV Energie AG übernimmt die Hochschule Anhalt die wissenschaftliche Betreuung mehrerer Biogasanlagen mit dem Ziel, den Methananteil zu erhöhen und eine Gärrestverwertung zu entwickeln.
Mit seiner Ausrichtung auf die Märkte Mittel-, Ost- und Südosteuropas sowie der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten deckt der Messeverbund TerraTec/Enertec nicht nur ein einzigartiges Spektrum interessanter aktueller Schwerpunktthemen ab, sondern bietet zudem vielfältige Möglichkeiten für den Erfahrungsaustausch und die Anbahnung neuer Kooperationen.

Erstmals ist in diesem Jahr das Weiterbildungszentrum der Hochschule Anhalt unter der Leitung von Dr. Katrin Kaftan auf der Karriereinsel in Halle 2 vertreten, um Informationen zu Weiterbildungs- und Qualifizierungsangeboten der Hochschule Anhalt vorzustellen. Zielgruppe sind alle Studieninteressierten, Absolventen, Young Professionals und berufserfahrenen Fachkräfte.