Neuigkeiten-Detail

Hochschule Anhalt präsentiert neue Produkte auf der Grünen Woche in Berlin

Vom 17. bis 26. Januar 2014 beteiligt sich die Hochschule Anhalt mit der Präsentation verschiedener neuer Produkte auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin (Halle 23/Nr. 19).


Der Bernburger Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung stellt neuartige Wurstprodukte sowie diverse Brände, Cocktails und Longdrinks vor. Bei der Wurst handelt es sich um die Folsami, eine mit Folsäure angereicherte Salami. Sie bietet durch den Zusatz von Folsäure einen gesundheitlichen Mehrwert. In klinischen Studien wurde nachgewiesen, dass die Aufnahme dieses Mangelvitamins signifikant erhöht werden konnte.


In der Forschungs- und Versuchsbrennerei der Hochschule Anhalt werden hochwertige Brände aus Obst und Getreide im Labormaßstab hergestellt. Der Fokus der Forschungsarbeiten liegt auf einer neuen Brennereitechnologie, die ermöglicht, Aromen besonders gut zu schneiden und zu bündeln. Auf diese Weise kann man neue und intensive Geschmacksnuancen gut testen. Auf der Grundlage dieser Destillate werden Longdrinks und Cocktails entwickelt, die das fruchtige Eigenaroma der Brände hervorheben. Ziel dieser Entwicklungen ist es, fertige Cocktails und Longdrinks anzubieten, die zu Hause schnell und einfach gemixt werden können. Um eine Rückmeldung der Besucher der Messe zu erhalten, können alle Produkte, die unter der Leitung von Prof. Dr. Markus Seewald im Rahmen von Forschungsarbeiten und studentischen Projekten entstanden sind, vor Ort getestet werden.


Besondere Milch-Produkte stellt die Arbeitsgruppe Milchtechnologie, unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Kleinschmidt vom Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik, vor. In Kooperation mit Industriepartnern wurden milchbasierte Produkte wie beispielsweise ein laktosefreier Brotaufstrich auf Pflanzenbasis entwickelt.

Das Mitteldeutsche Institut für Weinforschung der Hochschule Anhalt präsentiert ein aktuelles Projekt, das in Zusammenarbeit mit der Winzervereinigung Freyburg e.G. entstanden ist. Hier soll ein hochkonzentrierter Holzextrakt gewonnen werden, der Weinen besondere Geschmacksnoten wie würzig, rauchig, geröstete Mandeln, Karamell u. ä. verleihen soll. Am Messestand wird ein Beliebtheitstest verschiedener Rot- und Weißweine durchgeführt, um die Präferenzen der Kunden festzustellen.