Neuigkeiten-Detail

Hochschule Anhalt stellt neues Konzept auf HANNOVER MESSE vor

Die Hochschule Anhalt wird vom 8. bis 12. April 2013 auf der HANNOVER MESSE ein neues Konzept eines Rucksacks vorstellen. Auf der Plattform Research and Technology (Halle 2) präsentieren die Hochschulen und Universitäten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ihre innovativen Projekte, Ideen und visionären Konzepte im Rahmen des Gemeinschaftsstandes „Forschung für die Zukunft“ (Halle 2;A 38). Die Hochschule Anhalt ist mit einem Exponat vom Fachbereich Design vertreten.

Vorgestellt wird die Abschlussarbeit der Studentin Laura Spang, die von Klaus Heller und Prof. Nicolai Neubert betreut wurde. Sie entwickelte ein neuartiges Konzept für einen Rucksack, namens WAVE, der besonders für Pendler und Studierende geeignet ist.

Die Neuartigkeit von WAVE besteht darin, dass dieser sich an den jeweiligen Inhalt des Trägers anpasst und eine Doppelnutzung zulässt. Entsprechend dieser Nutzung wurde der Rucksack neuartig gestaltet und besteht aus leichten Materialien. Die Gestalt besticht durch eine schmale sportliche Form. Bequem und problemlos können trotzdem größere Gegenstände wie eine Flasche, Laptop, Notizblock oder Schreibmaterialien und Kleinigkeiten verstaut werden.

Benötigt der Benutzer mehr Volumen, kann er mithilfe der Mittelschnalle den Rucksack öffnen und mehr Stauraum schaffen. Geht es am Wochenende auf Reisen, kann man WAVE einfach aufklappen und wie eine Kraxe durch die obere große Öffnung leicht befüllen. WAVE erfüllt durch sein Design nicht nur die klassischen Funktionen einer „Schultasche“, sondern ist auch ein „Raumwunder“ für gebrauchte Wäsche. Wegen seines speziell geformten Rückenteiles entsteht eine optimale Lastverteilung – WAVE entspricht somit den aktuellen ergonomischen Anforderungen.