Neuigkeiten-Detail

Hochschule Anhalt Teil des DFG-Graduiertenkollegs 2227 Identität und Erbe

  • Identität und Erbe

Seit April 2021 läuft die 2. Förderperiode des DFG- Graduiertenkollegs 2227 Identität und Erbe. 2016 von der Technischen Universität Berlin und der Bauhaus-Universität Weimar gemeinsam gegründet, bietet das Kolleg 14 Doktorand*innen und zusätzlich bis zu 8 durch Dritte geförderten assoziierten Kollegiat*innen die Möglichkeit, in einem fachlich herausragenden Umfeld zu promovieren. Neu beteiligt in der 2. Förderphase ist neben der Fachhochschule in Erfurt auch die Hochschule Anhalt mit je einer Doktorandenstelle, die an der Professur Baugeschichte und Denkmalpflege angesiedelt ist.

Das Kolleg widmet sich der kritischen Erforschung von Identitäts- und Erbe-Konstruktionen, die auf Bauwerken, historischen Orten und anderen dinglichen und diskursiven kulturellen Überlieferungen gründen. Beteiligt sind die Fächer Architektur, Architekturtheorie, Baugeschichte und Stadtbaugeschichte, Bildende Kunst, Denkmalpflege, Kunst- und Architekturgeschichte, Kultur- und Mediengeschichte, Landschaftsarchitektur, Planungs- und Architektursoziologie, Raumplanung und Raumforschung, Stadtplanung.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.identitaet-und-erbe.org

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an Prof. Dr. Daniela Spiegel, Professur Baugeschichte und Denkmalpflege.