Neuigkeiten-Detail

Hochschule Anhalt und Staatliche Universität für Wirtschaft in Sankt Petersburg unterzeichnen Kooperation

Die Hochschule Anhalt und die Saint Petersburg State University of Economics (UNECON) schlossen am 12. September 2019 in den historischen Gebäuden der russischen Universität ein Kooperationsvertrag. Die beiden Präsidenten Professor Jörg Bagdahn und Professor Igor Maksimtsev unterzeichneten den Vertrag mit dem Ziel in vielfältigen Bereichen der Wirtschaft zusammenzuarbeiten.

Die von Professor Georgij Bagiev, Professor der UNECON und Ehrensenator der Hochschule sowie Professorin Cornelia Scott, Vizedekanin am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Anhalt initiierte Zusammenarbeit, soll Wirtschaftspartner aus Sachsen-Anhalt und Russland über internationale wissenschaftlichen Tagungen vernetzen. Weiterhin sollen der Austausch von Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gefördert werden.

Die Unterzeichnung fand im Rahmen einer Delegationsreise des Landes Sachsen-Anhalt unter Leitung von Staatssekretär Dr. Jürgen Ude statt.

Ein Studium mit internationalen Karrierechancen
Internationale Hochschulpartnerschaften sind für die Hochschule Anhalt ein grundlegender Bestandteil von Lehre und Forschung. Für Studierende des englischsprachigen Masterstudiengangs International Trade gehören Auslandaufenthalte zum Alltag. In einem interkulturellen Umfeld erlernen und entwickeln sie globale Wirtschafts- und Managementthemen, die sie nach ihrem Abschluss zu einer weltweiten Karriere befähigen.

Mehr Informationen:
www.hs-anhalt.de/mtr