Neuigkeiten-Detail

Hochschule Anhalt unterstützt Schülerprojekte

  • (vo. re.) Nam Pham Dinh und Markus Thilo besuchen das MaLea Lab von Prof. Dr. Korinna Bade am Fachbereich Informatik und Sprachen

Ein dolmetschendes Computerprogramm für gehörlose Menschen, daran arbeitete ein Dessauer Schüler zusammen mit dem Fachbereich Informatik und Sprachen der Hochschule Anhalt. Der technikbegeisterte Nam Pham Dinh wurde über ein Jahr bei seinem Projekt begleitet. Mit Unterstützung der Hochschule gewann er im Sommer 2021 einen Preis bei "Jugend forscht" und konnte einen Tag in den Hochschullaboren verbringen.

Da das Vorhaben von Nam Pham Dinh den Rahmen seines schulischen Lehrplans überstieg, wandte er sich an die Hochschule Anhalt. Mit Unterstützung durch den Fachbereich Informatik und Sprachen in Köthen realisierte der Dessauer sein Projekt "GerLip: Lippenlesen in deutscher Sprache mit KI". Sein dolmetschendes Computerprogramm soll die Lippenbewegungen beim Sprechen für gehörlose Menschen in Wörter umwandeln. Ein Jahr lang wurde Nam Pham Dinh, der von maschinellem Lernen begeistert ist, von Professorin Korinna Bade und von Professor Mike Scherfner unter Einsatz entsprechender Hardware bei seiner besonderen Lernleistung begleitet. Das Projekt wurde sowohl bei „Jugend forscht“ als auch beim Bundeswettbewerb Künstliche Intelligenz erfolgreich präsentiert. Im Sommer 2021 erhielt der Dessauer Schüler dafür den dritten Platz bei "Jugend forscht" in der Kategorie "Mathematik/Informatik".

Der digitale Dolmetscher war nur eines von zwei Projekten, die den Informatik-affinen Schüler im vergangenen Jahr beschäftigten. Gemeinsam mit seinem Schulkameraden Marcus Thilo eiferte er dem Weltraumvisionär Elon Musk nach. Die Schüler konstruierten und programmierten ein Modell für eine wiederverwendbare, selbst landende Weltraumrakete. Marcus Thilo entwickelte die Rakete mit Hilfe eines 3D-Druckers. In der Kategorie "Technik" bekamen die beiden im Landesfinale von "Jugend forscht" den zweiten Platz. Die Schüler möchten beide Projekte weiterentwickeln.

Bereits im Juli 2021 lud Carolin Wendzel vom SchulCampus MINT Nam Pham Dinh und Marcus Thilo nach der erfolgreichen Präsentation beim Schülerwettbewerb an den Campus Köthen ein, um einen Tag an der Hochschule zu verbringen. Gemeinsam mit ihr besuchten die beiden die Labs für Virtual Reality, Maschinelles Lernen und Robotik.

Ferienworkshops am Campus Köthen
Auch in diesem Semester werden engagierte Schülerinnen und Schüler bei der Umsetzung von Projektideen gefördert. Der Schulcampus MINT lädt ein, die Hochschule Anhalt kennenzulernen und unterstützt bei Experimenten und Projekten im Bereich der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Wer zum Beispiel für die Herbstferien noch nach einer tollen Beschäftigungsidee sucht, kann sich bis zum 24. Oktober 2021 für die Ferienworkshops „Stop-Motion-Filmdreh und „Maschinelles Lernen – KI selbst gemacht“ auf der Webseite des SchulCampus MINT anmelden.

Mehr Informationen: www.hs-anhalt.de/schulcampus