Neuigkeiten-Detail

Intelligente Software und Energieeffizienz

Studierende aus Perm zu Gast an der Hochschule Anhalt

Die internationalen Beziehungen der Hochschule Anhalt stehen in diesen Tagen im Vordergrund am Fachbereich Informatik und Sprachen am Standort Köthen. Gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) absolvieren neun Master-Studierende der Nationalen Polytechnischen Forschungsuniversität aus Perm (Russland) ihr Studienpraktikum an der Hochschule Anhalt.

Dabei geht es bei den Informatikern um intelligente Software und bei den zukünftigen Elektroingenieuren um Energieeffizienz und dies nicht nur theoretisch am Computer und im Hörsaal. Bei Exkursionen – etwa am Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF – diskutieren die Studierenden angewandte Forschungsergebnisse an der Nahtstelle zu ihren Disziplinen. Ihre Gesprächspartner sind ebenso Absolventen der Hochschule Anhalt. Dies betrifft besonders diese, die die Themen der intelligenten Daten- und Energienutzung zu ihrem Beruf gemacht haben. Dabei geht es um folgende Fragen: Wie lässt sich virtuelle Realität und praktische Ingenieurarbeit verbinden? Welche praktischen Erfahrungen und zukünftige Aufgaben gibt es beim Betrieb des Heizkraftwerkes der Dessauer Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft.

Während ihres Aufenthalts in Köthen erhalten die Studierenden wichtige Einblicke und einen realistischen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Forschungs- und Industrielandschaft in Deutschland. Einige werden wiederkommen und im Rahmen eines Studierendenaustausches im Studiengang Informationsmanagement im kommenden Wintersemester ihr Masterstudium am Fachbereich Informatik und Sprachen fortsetzen.