Neuigkeiten-Detail

Mikroalgen als Hoffnungsträger einer biobasierten Zukunft – Biosolarforschung in Mitteldeutschland

In Köthen wird am 22. Mai 2013 um 14.30 Uhr die neue Technikumsanlage für die Produktion von Mikroalgenbiomasse (Mikroalgenplattform) feierlich in Betrieb genommen. Die Hochschule Anhalt und die GICON GmbH stellen im Rahmen dieser Veranstaltung, zu der auch der Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, erwartet wird, die neuesten wissenschaftlichen und unternehmerischen Aktivitäten des Biosolarzentrums im Bereich der Mikroalgenbiotechnologie vor.


Mit der Errichtung der Mikroalgenplattform am Standort Köthen beschreiten die Hochschule Anhalt und die GICON eine neue Etappe der erfolgreichen Zusammenarbeit, die bereits 2011 mit der Gründung des Biosolarzentrums begann. Mit Unterstützung des Landes und der EU wurde an der Hochschule Anhalt in Kooperation mit der GICON GmbH eine modulare Photobioreaktorplattform aus vier weiterentwickelten „Tannenbaum“-Reaktoren errichtet. Damit lassen sich bei einer Betriebszeit von 200 Tagen pro Jahr ca. 130 kg Mikroalgenbiomasse gewinnen. Das stellt einen Spitzenwert dar, der die gegenwärtig erreichte Produktivität verdoppelt. Mit dieser Pilotanlage soll ein Automatisierungskonzept für Großanlagen entwickelt werden, dass eine im Voraus berechenbare Steuerung wichtiger Prozess-parameter für die Anzucht von Algenbiomasse gestattet. Die Plattform dient als Forschungsgrundlage für den Bau einer multifunktionellen Demonstrationsanlage von ca. einem Hektar.
Grundlage hierfür ist der im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojektes weiterentwickelte GICON-Photobioreaktor nach dem „Tannenbaum“-Prinzip,  der 2010/2011 an der Hochschule Anhalt in Köthen errichtet wurde und im Mai 2012 vom „German Center for Research and Innovation“ in New York zur Innovation des Monats gewählt wurde. Gemeinsam mit der Wacker Chemie AG wurde für den neuartigen Reaktor ein Silikon-Doppelschlauchsystem mit innenliegendem Temperierschlauch entwickelt, das höhere Biomasseproduktivitäten liefert und eine größere Flexibilität bei der Standortwahl bietet.

Feierliche Inbetriebnahme der Mikrooalgenplattform in KöthenVeranstaltung am 22.05.2013 14:30-16:00 UhrVeranstaltungsort: Hochschule Anhalt, Biosolarzentrum, Am Hubertus, 06366 KöthenAblaufBegrüßungProf. Dr.-Ing. habil. Jochen Großmann, Geschäftsführender Gesellschafter GICON Großmann Ingenieur Consult GmbHGrußworteDr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-AnhaltProf. Dr. Dieter Orzessek, Präsident,  Hochschule AnhaltDr. Fridolin Stary, Leiter Forschung & Entwicklung Wacker Chemie AGUwe Schulze, Landrat Landkreis Anhalt-BitterfeldFeierliche InbetriebnahmeÜbergabe DeutschlandstipendiumRundgang mit PosterpräsentationProf. Dr. Carola Griehl, Algenbiotechnologie Hochschule AnhaltDr. Fritz Cotta, Fachbereichsleiter Biosolar GICONImbiss mit Verkostung Algenbier