Neuigkeiten-Detail

"MINT kompakt" – lehrreich und digital

Die Landesschülerakademie (kurz: Lasak) ist ein fester Bestandteil der Hochschule Anhalt und der Begabtenförderung des Landes Sachsen-Anhalt. Nach fünf erfolgreichen Akademien, bei denen stets vor Ort gelernt, experimentiert und programmiert wurde, fand in der vergangenen Woche die Lasak erstmals digital statt. Unter dem Motto „MINT kompakt“ boten die Dozierenden der Ingenieursfachbereiche Köthen spannende Vorträge und Live-Experimente, intensive Diskussionen, Laborführungen und sogar zwei digitale Exkursionen an. Abgerundet wurden die Tage der Akademiewoche von einem Pausen- und Freizeitangebot mit Unterstützung von Studierenden des Hochschulsports.

Und nicht nur die begabten jungen Talente der Landesschülerakademie äußerten sich in der abschließenden Feedbackrunde sehr positiv, auch Prof. Dr. Scherfner - Neuzugang unter den Lasak-Referenten stellte nach seinem Vortrag fest: "Ich bin begeistert vom Interesse und erfreut über den Wunsch mehr zu erfahren". Es wird wohl nicht sein letzter Einsatz bei einer Landesschülerakademie gewesen sein.

Die diesjährige virtuelle Version stellte die Dozierenden und das Organisationsteam des SchulCampus vor besondere Herausforderungen. Den die Landesschülerakademie lebt von ihrem Mitmachcharakter, sei es in den Werkstätten des Maschinenbaus oder den Laboren der Biotechnologie und natürlich vom persönlichen Kennenlernen der Teilnehmenden außerhalb der Lehrangebote. Und trotzdem war auch die digitale Veranstaltung ein Erfolg, da die Landesschülerakademie „… eine einzigartige Möglichkeit dargestellt, um Einblicke in unterschiedliche Wissenschaftsdisziplinen und deren Berufsbilder zu bekommen und das eigene Fachwissen zu erweitern.", so Teilnehmerin Frederike aus Bad Lauchstädt. Ergänzend fügte Pia aus Dessau-Roßlau hinzu: "Jeder der in den Ferien Langeweile hat und seinen Wissensdurst nicht stillen kann, sollte sich für die Landesschülerakademie bewerben. Diese Erfahrungen kann man nirgends anders bekommen."

Der SchulCampus dankt nochmal allen Unterstützern und Mitwirkenden.

 

Prof. Dr. Wolf und Anja Röder // FB 7// Vortrag "Salben und Cremes" inkl. Live-Experiment zur Herstellung einer Sonnenschutzlotion

Prof. Dr. Titze // FB 7// Vortrag "Echt und kolloidal gelöste Substanzen, deren Einfluss auf den Extrakt der Maische während der Würzebereitung"

Stephanie Böhnke // FB 5 // "Mi, Ma, Micro:bit – steuern, messen, regeln und spielen mit dem Minicomputer" – Workshop

Prof. Dr. Scherfner // FB 5// Vortrag sowie optimistische (und kritische) Betrachtung "Die Methode der Kleinsten Quadrate: Von Gauß bis zur Angewandten Informatik - Was ist KI?"

Prof. Dr. Landenberger und Paul Geßner // FB 6 // Vortrag "CAD/CAM beim Fräsen und Lasergravieren"

Jamila Beryl Dinah Gränzer und Sebastian Gersch // FB 5 & FB 6// "Konstruktion für den 3D-Druck" – Workshop

Prof. Dr. Rödig // FB 7 // "Was ist Biotechnologie? – Die Biotechnologie der Impfstoffe"

Alexander Kettner // FB 7 // "Algenbiotechnologie & aktuelle Forschungsprojekte"

Prof. Dr. Rosahl // FB 7 // "Gentechnik in der Pflanzenbiotechnologie"

Tino Guba // FB 7 // "Digitale Exkursion zur IDT Biologika GmbH"

Claudia Guba // FB 7 // "Digitale Exkursion zur Universitätsklinik Halle"

Organisation und Koordination // SchulCampus MINT