Neuigkeiten-Detail

Natur- und Kulturimpressionen: Neue Ausstellung an der Hochschule Anhalt in Köthen

Am Dienstag, dem 13. September 2011 wird um 14:00 Uhr eine neue Ausstellung an der Hochschule Anhalt am Standort Köthen eröffnet. Die Arbeiten sind von der Dessauer Aquarell-Malerin und Absolventin der Ingenieurhochschule Köthen Stephanie Nürnberger.

Zu sehen ist eine umfangreiche Sammlung von Aquarellen. Stephanie Nürnberger begann früh mit dem Zeichnen. Bereits in der Schule illustrierte sie Schulhefte und Bücher. Nach dem Abitur und ihrem Studium der chemischen Verfahrenstechnik an der Ingenieurhochschule Köthen begann sie ihre technische Laufbahn, innerhalb derer sie technische Zeichnungen anfertigte.

Zum künstlerischen Malen kam sie vor ca. 10 Jahren. Von ersten Motiven wie Blumen und Landschaften ging es schnell weiter zu größeren zeichnerischen Herausforderungen. Hierzu gehören die historischen Gebäude Sachsen-Anhalts. Sie hat sich für die Aquarell-Technik entschieden, „weil nur diese so vielfältige und einzigartige Möglichkeiten der Ausführung zulässt und somit nie langweilig wird“, meint Nürnberger. Durch ausführliches Selbststudium von Fachliteratur und vielen Zeichen- und Malübungen hat sich Nürnberger das Aquarellmalen selbst angeeignet. Sie ist an keinen vorgegebenen Stil gebunden. Manche Bilder entstehen in einer reizvollen Kombination von Federzeichnung und Aquarell. Die Skizzen zu den Bildern fertigt sie direkt vor Ort an oder sie nimmt Fotografien als Vorlage.

Die Ausstellung ist bis Ende November 2011 im Gebäude 03, Bernburger Str. 55, der Hochschule Anhalt in Köthen zu sehen.