Neuigkeiten-Detail

Neue Professorin für Angewandte Biotechnologie am Standort Köthen

Am Standort Köthen wurde Dr. Jana Rödig zur neuen Professorin für Angewandte Biotechnologie am Fachbereich Angewandte Biowissenschaften und Prozesstechnik der Hochschule Anhalt berufen.

Jana Rödig studierte Biotechnologie an der TU Berlin und arbeitete nach ihrem Abschluss 2007 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Charité Berlin im Bereich der Tumorimmunologie. Von 2008 bis 2013 arbeitete und promovierte sie in der Bioprozesstechnik am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme und der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg. Im Anschluss führte sie ihr Weg zur IDT Biologika GmbH, wo sie zuletzt als Gruppenleiterin in der Entwicklungsabteilung der Qualitätskontrolle tätig war.

An der Hochschule Anhalt zählen die Lehrveranstaltungen Bioprozesstechnik, Energiebiotechnologie, biotechnische Verfahren und Kohlenhydrat- und Lipid-Biotechnologie zu ihren Aufgaben. Professorin Rödig wird die Lehre ihres Vorgängers, Professor Pätz, weiterführen und weiterentwickeln. Sowohl an einer Umstrukturierung des aktuellen Studiengangs, als auch an der Etablierung eines englischsprachigen Studienganges wird sie mitwirken.

Eine bestmögliche Ausbildung der Studierenden, in der sich theoretische Fachkenntnisse und Praxisbezug optimal ergänzen, steht dabei in der Lehre für die neue Professorin im Vordergrund. Der Aufbau von Industrie- und Forschungskooperationen sowie -projekten wird vordergründige Aufgabe ihrer Forschungstätigkeit sein. Die Einwerbung von Drittmitteln hierfür stellt eine ständige Herausforderung dar.

Herausforderungen, denen sich die in Berlin aufgewachsene und zu Beginn ihrer Professur nach Köthen gezogene Professorin gerne stellt. Ausgleich findet sie in der Natur und im Kreis ihrer Familie.