Neuigkeiten-Detail

Neue Vizepräsidenten der Hochschule Anhalt gewählt

Der Senat der Hochschule Anhalt hat heute drei Vizepräsidenten gewählt. Im Januar nehmen sie ihr Amt an der Hochschule Anhalt auf und unterstützen den Präsidenten der Hochschule für die kommenden vier Jahre. Zukünftig werden durch die Vizepräsidentin und die Vizepräsidenten die Bereiche Studium, Lehre und Weiterbildung, Internationales und Digitalisierung sowie Forschung und Nachhaltigkeit verantwortet. Professor Jörg Bagdahn beglückwünschte die neugewählten Vizepräsidenten: „Im neuen Team vereinen wir Erfahrung und Kontinuität im Bereich der Hochschulleitungen und ergänzen dies mit neuen Kompetenzen in den Bereichen der Digitalisierung, Forschung und Nachhaltigkeit. Die Hochschule ist damit erfolgreich aufgestellt, um die Ziele der nächsten Jahre zu erreichen."

Prof. Dr. Hans-Jürgen Kaftan - Studium, Lehre und Weiterbildung

Zum dritten Mal übernimmt Professor Hans-Jürgen Kaftan das Amt des Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Weiterbildung. Damit kann er seine erfolgreiche Arbeit auch in den kommenden vier Jahren fortführen. Hans-Jürgen Kaftan ist seit 2006 Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Anhalt. Er ist Studienfachberater des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen sowie des berufsbegleitenden Zertifikatsstudiums Führung und Kommunikation. Zu den wichtigsten Ergebnissen seiner vorangegangenen Amtszeiten zählen u. a. die Weiterentwicklung des Studienangebotes der Hochschule und die Sicherung der Studierendenzahlen, die Einführung eines zertifizierten Qualitätsmanagement-Systems für Studium und Lehre, die Etablierung der Hochschule als Anbieter wissenschaftlicher Weiterbildung und die erfolgreiche Leitung und Umsetzung zahlreicher Projekte zur Qualitätssicherung, Qualitätsentwicklung und Digitalisierung der Lehre sowie des Studierenden- und Weiterbildungsservices. Als Vertreter der Hochschule arbeitet er erfolgreich mit zahlreichen außerhochschulischen Institutionen, Einrichtungen, Verbänden und Netzwerken der Stadt Köthen, des Landkreises Anhalt-Bitterfeld und des Landes Sachsen-Anhalt zusammen.

„In meiner neuen Amtszeit möchte ich insbesondere die Einführung des neuen Campusmanagementsystems sowie der Systemakkreditierung zum Abschluss bringen“, so Hans-Jürgen Kaftan. Ein Ziel seiner Tätigkeit als Vizepräsident wird auch darin bestehen, gemeinsam mit dem neuen Präsidium, den Fachbereichen sowie den anderen Hochschulen des Landes den bereits begonnenen Prozess der Digitalisierung und Modernisierung von Studium, Lehre und Weiterbildung erfolgreich fortzusetzen.

Prof. Dr. Lothar Koppers - Digitalisierung und Internationales

Das Amt des Vizepräsidenten für Digitalisierung und Internationales übernimmt Professor Lothar Koppers. Lothar Koppers wurde 2004 für das Fachgebiet Geoinformationssysteme und digitale Bildverarbeitung berufen. Seit 2008 ist er als Studienfachberater für den Masterstudiengang Vermessung und Geoinformatik verantwortlich, war maßgeblich an der Etablierung des berufsbegleitenden eLearning Masterstudiengangs Geoinformationssysteme beteiligt und leitet verschiedene Forschungsprojekte an der Hochschule. Seine Expertise ist, insbesondere in der Politikberatung, auch außerhalb der Hochschule Anhalt gefragt.

„Als Vizepräsident für Internationales werde ich besonders auf die Studierenden aus aller Welt und ihre gesellschaftliche Teilhabe vor Ort in Ihrer Gastregion Anhalt Wert legen“, so Lothar Koppers. Er wird die Kommission Internationales leiten und ist für die Arbeit des International Office verantwortlich. „Mein Ziel im Handlungsfeld Digitalisierung ist die zügige Weiterentwicklung der begonnenen Aktivitäten zur Digitalisierungsstrategie der Hochschule und deren konkrete Umsetzung bis 2025.“ Vorantreiben wird er dazu sowohl die technische Ausstattung als auch die Automatisierung von Prozessen auf Basis einer Hochschuldateninfrastruktur.


Prof. Dr. Sabine Tischew - Forschung und Nachhaltigkeit

Ebenfalls neu in der Struktur ist das Amt der Vizepräsidentin für Forschung und Nachhaltigkeit, das Professorin Sabine Tischew übernimmt. Sabine Tischew ist seit 1996 Professorin für Vegetationskunde und Landschaftsökologie an der Hochschule Anhalt. Seit 2018 ist sie Studienfachberaterin des Masterstudiengangs Naturschutz und Landschaftsplanung. Die Verbindung von Lehre und Forschung ist für sie ein Qualitätsmerkmal guter Lehre. Mehr als 50 Forschungsprojekte hat sie seit Beginn ihrer Berufung im Bereich der Biodiversität und Renaturierung geleitet; in verschiedenen regionalen und internationalen Netzwerken übernimmt sie als Vorsitzende Verantwortung.

An der Hochschule wurden in den vergangenen Jahren die Forschungsaktivitäten enorm ausgebaut. Wissenschaftler und Unternehmen arbeiten eng zusammen, um gemeinsam neue Ergebnisse aus der angewandten Forschung in die Region zu transferieren. „Ich möchte diese erfolgreiche und effiziente Transferstrategie mit den vier Säulen Kooperation, Existenzgründung, Schutzrechte und Weiterbildung gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen weiterentwickeln. Dabei werde ich fachgebietsübergreifend auch neue Formen der Zusammenarbeit von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft befördern und nachhaltige Prozesse durch gemeinsame Projekte in der Region initiieren.“ Der Aufbau von Promotionszentren und die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist für sie ein weiterer wichtiger Schwerpunkt.

Im Bereich Nachhaltigkeit wird sie ein Klimaschutz- und Nachhaltigkeitskonzept für alle drei Standorte entwickeln. „Dabei können wir schon auf viele Aktivitäten der vergangenen Jahre zurückgreifen und werden diese erweitern. Die verstärkte Nutzung von Solarenergie, Gebäudedämmung und ökologisches Grünflächenmanagement sind dafür gute Beispiele“, so Sabine Tischew.