Neuigkeiten-Detail

Neuer Professor für Anorganische und Organische Chemie an Hochschule Anhalt berufen

Zum Sommersemester wurde Dr. Wilfried Rozhon als Professor für Anorganische und Organische Chemie an die Hochschule Anhalt berufen. Am Campus Bernburg unterrichtet er im Bachelor - und Masterstudiengang Ökotrophologie, im Bachelorstudiengang Landwirtschaft sowie im Bachelorstudiengang Naturschutz und Landschaftsplanung unterschiedliche Felder wie Agrarchemie, Lebensmittelanalytik und Umweltchemie.

Wilfried Rozhon studierte Biologie mit Schwerpunkt Genetik und Analytische Chemie an der Universität Wien. Nach seiner Promotion forschte er über Regulatoren des Pflanzenwachstums und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig in Wien, bevor er 2011 an die Technische Universität München ins Fachgebiet Biotechnologie gartenbaulicher Kulturen wechselte. An der Hochschule Anhalt möchte er neben seinen Lehrtätigkeiten die Kooperationen seines Vorgängers, Professor Schellenberg, weiterführen und stärken. Gleichzeitig wird er bei der zukünftigen Ausrichtung des Fachgebiets einen Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus dem Bereich Pflanzenzüchtung legen, da der Klimawandel, seiner Meinung nach, besondere Anforderungen an die Forschung stellen wird.

Von dem starken Praxisbezug und der Zusammenarbeit mit den Unternehmen können die Studierenden in ihrem späteren Berufsweg profitieren. In seiner Lehre möchte Rozhon den Studentinnen und Studenten Ideen, Anregungen und wissenschaftliche Erkenntnisse mit Freude vermitteln und ihr Interesse an angewandten chemisch-analytischen Fragestellungen anspornen. Besonders wichtig ist ihm dabei, aktuelle Themen aus der Agrar-, Lebensmittel- und Umweltchemie aufzugreifen und diese insbesondere auch in Laborpraktika und in vertiefenden Forschungspraktika zu integrieren, um den Studierenden eine zeitgemäße Ausbildung zu bieten: „Ich versuche dabei die theoretischen Konzepte in Bezug zur Praxis zu setzen, um so die große Bedeutung chemischer Grundlagen für die Erzeugung, Verarbeitung und Qualitätskontrolle landwirtschaftlicher Produkte aber auch für den Naturschutz zu vermitteln.“ Noch mehr Einblicke in die Arbeit von Professor Rozhon gibt es unter www.hs-anhalt.de/einblicke.