Neuigkeiten-Detail

Neuer Professor für Physik an der Hochschule Anhalt berufen

Seit dem 1. Januar 2019 ist Dr. Hannes Kurtze Professor für Physik an der Hochschule Anhalt. Der 41 Jahre junge Experimentalphysiker lehrt und forscht am Fachbereich Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen (EMW) in Köthen.

Hannes Kurtze studierte ab 1998 an der Universität Bremen und anschließend an der Technischen Universität Dortmund Physik. Dort schloss er im Jahr 2011 seine Doktorarbeit ab. Hierfür beschäftigte er sich mit Nanometer-großen Halbleiter-Strukturen, sog. Quantenpunkten. Parallel absolvierte er ein Studium zur Technikphilosophie, wofür er anlassweise die Technische Universität Darmstadt besuchte. Von 2012 bis 2018 war Hannes Kurtze Berater und später Senior-Berater bei der VDI/VDE Innovation + Technik GmbH in Berlin, wo er in der Forschungsförderung des Bundes arbeitete.

Der neu berufene Köthener Professor lehrt in den Ingenieursstudiengängen des Fachbereiches EMW Physik als Grundlagenfach. Zudem bietet er Kurse zur halbleiterbasierten Werkstoffen und Bauelementen oder der Optoelektronik an. Auch seine Forschungsvorhaben beziehen sich auf diesen Bereich. Für Hannes Kurtze ist die Physik zwar ein sehr eng zusammenhängendes Fach, dass ein gewisses Maß an Mathematik erfordert. Er möchte den Studierenden aber die Inhalte seiner Lehrgebiete möglichst anschaulich und anwendungsnah vermitteln, damit nicht übermäßiger Respekt oder Furcht vor der Physik entsteht.

Hannes Kurtze ist gebürtiger Niedersachse und freut sich über die neuen beruflichen Aufgaben in Köthen. Privat baut er sich gerade eine Wohnung in der Stadt auf.