Neuigkeiten-Detail

Neues Kuratorium der Hochschule Anhalt nimmt Arbeit auf

Das neugewählte Kuratorium der Hochschule Anhalt hat sich am 14. Juni 2021 zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen.

Als Mitglieder des Kuratoriums wurden durch den Senat der Hochschule Dr. Karamba Diaby, Olaf Feuerborn, Professor Dr. Steffen Keitel, Professorin Dr. Ulrike Köhl und Professorin Dr. Claudia Perren benannt.

Für Olaf Feuerborn, Präsident des Landesbauernverbandes und Abgeordneter des Landtages von Sachsen-Anhalt beginnt die zweite Amtszeit im Kuratorium. Er ist mit der Hochschule durch seine fachliche Nähe zu den Bereichen Landwirtschaft und Naturschutz verbunden. Claudia Perren lenkte bis 2020 als Direktorin die Geschicke des Bauhauses in Dessau. Seitdem ist sie als Direktorin an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel tätig.

Auch Steffen Keitel der Präsident der IHK Halle-Dessau und Geschäftsführer der SLV Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt in Halle (Saale) tritt seine zweite Amtszeit an. Bei der konstituierenden Sitzung des Kuratoriums wurde er zum Vorsitzenden des Kuratoriums gewählt und sagte: „Die Herausforderungen, vor denen unsere Region in den kommenden Jahren steht, sind groß: Wir werden die Energiewende und den Strukturwandel nur dann meistern können, wenn wir die Forschungslandschaft in Sachsen-Anhalt insgesamt stärken. Dazu werden Gesellschaft, Wissenschaft und natürlich die heimische Unternehmerschaft an einem Strang ziehen müssen. Wissenschaft stärken und Transfer unterstützen – so verstehe ich die neue Aufgabe als Vorsitzender des Kuratoriums der Hochschule Anhalt.

Neu im Kuratorium sind Ulrike Köhl und Karamba Diaby. Ulrike Köhl ist seit 2017 Institutsleiterin des Fraunhofer Instituts für Zelltherapie und Immunologie (IZI) in Leipzig. Mit ihr und dem IZI verbindet die Hochschule Anhalt eine intensive Forschungskooperation, erst kürzlich wurden die gemeinsamen Forschungslabore des Zentrums für Naturstoff-basierte Therapeutika (ZNT) in Köthen eröffnet. Karamba Diaby als Mitglied des deutschen Bundestags unterstützt die Hochschule schon seit Längerem insbesondere im Bereich der Internationalisierung.

„Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, die Neubesetzung des Kuratoriums mit fünf Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens so kompetent und prominent zu besetzen, sie werden der Hochschule in den nächsten vier Jahren zur Seite stehen“, sagt Professor Dr. Jörg Bagdahn, Präsident der Hochschule Anhalt.

Aufgaben des Kuratoriums
Das Kuratorium nimmt wichtige Aufgaben für die erfolgreiche Entwicklung der Hochschule Anhalt wahr. Gemäß dem Hochschulgesetz berät und unterstützt es die Hochschulleitung in allen wichtigen Angelegenheiten und fördert Profilbildung, Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeiten – so u. a. in der Struktur- und Entwicklungsplanung, beim Haushaltsentwurf, dem Forschungstransfer und der Weiterbildung.