Neuigkeiten-Detail

Offizieller Start des „ADApp“-Projektes

  • Prof. Dr. Jörg Bagdahn, Sandra Hullmann, Rico Havlik, Hans Helmbold, Prof. Dr. Markus Holz

Am 31. März 2021 wurde das Projekt „ADApp“ offiziell im Beisein von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, dem Dekan der Universitätsmedizin Halle (Saale) Prof. Dr. Michael Gekle und dem Präsidenten der Hochschule Anhalt Prof. Dr. Jörg Bagdahn offiziell gestartet. Die Kernidee des Projekts entstand aus der Fragestellung, wie Menschen dringend benötigte Medikamente erhalten können, wenn sich diese in häuslicher Quarantäne befinden und somit nicht in die Apotheke gehen können.

Das Ziel vom Projekt soll es sein, die Lebensqualität von älteren, pflegebedürftigen Personen zu sichern. Dabei stehen neben den pflegerischen Einrichtungen oder Hausarztpraxen ebenfalls mobilitätseingeschränkte bzw. auf dem Land lebende Menschen im Fokus.

Im Mittelpunkt des Projekts steht die Entwicklung, Erprobung und Evaluation der Apotheken-Drohnen-App. Die Hochschule Anhalt ist hierbei für den logistisch-wissenschaftlichen Part als Projektpartner zuständig. „Mit dem Studiengang Logistik- und Luftverkehrsmanagement und unserer Forschung in diesen Bereichen können wir wertvolle Erfahrungswerte zum Projekt ADApp beitragen, die insbesondere auch den Transport von dringend benötigten Gütern per Drohne betreffen“, so Prof. Dr. Markus Holz.

Mehr Informationen zum Projekt selbst findet Ihr unter: https://www.adapp.de/