Neuigkeiten-Detail

Preise für die besten Bachelor- und Masterstudierenden am Campus Bernburg

Damit hatten die Absolventen des Abschlussjahres 2020 nicht gerechnet. Die jeweils besten Bachelor- und Masterstudierenden im Fachbereich Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung der Hochschule Anhalt wurden im Mai mit Geldpreisen für ihre Abschlussnote belohnt.

Bei 13 Absolventinnen und Absolventen des Campusstandorts Bernburg war die Freude groß. Die Preise wurden nach den Kriterien beste Abschlussnote und beste Abschlussarbeit vom Hellriegel-Institut der Hochschule Anhalt, der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) und der Volksbank Börde-Bernburg eG vergeben.

Bester Absolvent in den gesamten Masterstudiengängen

Als Jahrgangsbester aller Masterstudiengänge des Fachbereichs hat Erik Peretzke den DLG-Preis erhalten. Bei der Wahl seines Masterstudiengangs war dem Alumni vor allem eine praxisnahe Vermittlung von Studieninhalten und eine übersichtliche Größe des Ortes wichtig. „Ich wollte eine Lehre mit enger Verzahnung von Forschung und Praxis“, erklärt der Absolvent des Studiengangs Naturschutz und Landschaftsplanung. Die DLG, langjähriger Kooperationspartner im Bereich Landwirtschaft und Naturschutz, stellte den Preis zur Verfügung. Ihr Internationales Pflanzenbauzentrum ist auf dem Bernburger Campus in Strenzfeld angesiedelt und sorgt für Praxisnähe. Mehr im Interwiew unter www.hs-anhalt.de/einblicke

Beste Absolventin in den gesamten Bachelorstudiengängen
Als beste Bachelorabsolventin aller Studiengänge des Fachbereichs wurde Regina Martsch mit dem Preis des Hellriegel Instituts e.V. ausgezeichnet. Die Absolventin studierte bis 2020 berufsbegleitend Agrarmanagement in Bernburg. „Die Freude, ein Jahr nach meinem Abschluss diesen Preis zu empfangen, bestätigt mir nochmal, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.“, erklärt die Agrar-technische Assistentin: „Ich kann jedem, der sich mit dem Gedanken trägt, ein Studium im Bereich Agrar zu absolvieren, nur ermutigen, zur Hochschule Anhalt nach Bernburg zu gehen. Ich fühlte mich dort immer sehr gut betreut.“ Mehr im Interview unter www.hs-anhalt.de/einblicke.

Elf weitere Alumni erhielten Volksbank-Preise
Sechs weitere Studentinnen und fünf Studenten wurden als jeweils beste Alumni ihres Studiengangs mit Geldpreisen der Volksbank Börde-Bernburg eG ausgezeichnet. Claudia Wenzel, eine der Preisträgerinnen, hat das Ökotrophologiestudium als Beste ihres Jahrgangs abgeschlossen. Die Volksbank-Preisträgerin beeindruckte an ihrem Studiengang „die hohe Fachkompetenz der Lehrbeauftragten sowie die große Begeisterung, mit der sie die Modulinhalte vermittelten.“  Durch die Laborpraktika konnte sie das Gelernte praktisch anwenden und in Projekten ausbauen: „Ich bin zuversichtlich, dass mir die dabei erworbenen Kenntnisse in Bezug auf Projektplanung, -durchführung, -auswertung und -präsentation später in meinem angestrebten Beruf im Qualitätswesen nützlich sein werden.“

Die Hochschule Anhalt freut sich mit den Studierenden über die Auszeichnung und bedankt sich bei den langjährigen Sponsoren herzlich für die Bereitstellung der Preise.