Neuigkeiten-Detail

Schülerworkshop "Physik in der Praxis"

Für Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse rückt die Entscheidung über ihre Studien- und Berufswahl immer näher - gleichzeitig fehlt es oft an realistischen Vorstellungen darüber, was genau hinter diesem oder jenem Studium steckt und vor allem, welche Berufsbilder nach dem Studium möglich sind. Das gilt besonders für den MINT-Bereich: Hier werden Nachwuchskräfte gesucht und umworben - gleichzeitig jedoch scheuen sich viele Schülerinnen und Schüler davor, oft genau deshalb, weil sie die vielfältigen Studienmöglichkeiten und Berufsbilder jenseits des Studiums einer reinen Naturwissenschaft gar nicht kennen: Was kann man denn später mal beruflich machen, wenn man sich in der Schule zum Beispiel für Physik interessiert?

Dieser Frage gehen wir mit unserem Schülerworkshop "Physik in der Praxis" auf den Grund. Initiiert von Professor Jürgen Pohl und in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) gibt der Praxisworkshop Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Möglichkeit, Einblicke in die Anwendung der Physik in Maschinenbau und Werkstoffprüfung zu gewinnen. Die Workshop-Experimente zeigen, wie z. B. Ultraschallwellen, Magnetismus, Schwingungen, Röntgenstrahlen, Wirbelströme oder optische Geräte in der Technik genutzt werden.

Zur Premiere unseres Physik-Workshops begrüßten wir am 18. Februar 2020 zwanzig experimentierfreudige Schülerinnen und Schüler vom Dessauer Gymnasium Philanthropinum. Und schon am 12. März 2020 fand ein zweiter Workshop mit acht physikalisch besonders interessierten Abiturienten der Freien Schule Anhalt statt. In spannenden Experimenten und praktischen Demonstrationen konnten sich die Schüler*innen selbst erproben. Sie führten eigenständig Materialprüfungen durch und erkundeten so Berufsfelder, die in Forschung und Industrie enorm wichtig, aber in der Lebenswelt von Schüler*innen kaum bekannt sind. Außerdem lernten die Schüler*innen praktische Anwendungsfelder für physikalisches Wissen im Maschinenbau kennen, so unter anderem die Prozesskette der Zerspanung und die konstruktionsbegleitende Simulation.

Ein besonderer Dank gilt den Kolleg*innen von der DGZfP, Marika Maniszewski und Michel Blankschän, welche beide Workshops zusammen mit uns für die pfiffigen Oberstufenschüler*innen gestaltet haben.


Weitere Informationen:
Artikel im ZfP Blog der DGZfP

Was mit Physik? Maschinenbau studieren an der Hochschule Anhalt