Neuigkeiten-Detail

Spielen im Namen der Wissenschaft: Neue MINT-App für Mädchen

Mit Hilfe einer App experimentieren, sich mit der eigenen Zukunft auseinandersetzen und diese sogar von zuhause oder aus dem Unterricht selbst gestalten. Gerade für Mädchen sind die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik (MINT) oft ein leidiges Thema. Ein neues Angebot der Hochschule Anhalt in Köthen soll das nun ändern. Am 10. September 2019 um 15:00 Uhr präsentiert das Projektteam intoMINT 4.0 vom Fachbereich Informatik und Sprachen im Schloss Köthen eine neue Smartphone-App „intoMINT“. Im Anna-Magdalena-Bach-Saal erfahren Mädchen ab der 8. Klasse, wie sie ihre Fähigkeiten im Bereich MINT spielerisch selbst entdecken und ausprobieren können.

Es ist ein wichtiger Meilenstein für das intoMINT-Team um Professorin Korinna Bade. Hinter der Leiterin des Projektes und dem Team liegt ein gewaltiges Stück Arbeit. „Seit Beginn des Projektes im Jahr 2017 haben wir mehr als 25.000 Codezeilen geschrieben und über 300 Schülerinnen haben die App getestet“, berichtet sie voller Freude. Die App präsentiert Aktivitäten bzw. Experimente aus den naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen, die mit bebilderten Schritt-für-Schritt Anleitungen zum Nachmachen von zuhause oder auch im Unterricht einladen. Zudem runden ein Wissensteil mit anschließendem Quiz sowie die Unterstützung bei der Studien- und Berufsorientierung das App-Konzept ab.

Diese Version steht den Schülerinnen nun demnächst zum Download zur Verfügung. Für das Projekt-Team ist die Arbeit aber keinesfalls beendet: „Wir arbeiten schon an neuen Funktionen und einer stetig wachsenden Zahl an Aktivitäten, die dann in regelmäßigen Abständen in neuen App-Versionen zur Verfügung gestellt werden können“, so Professorin Korinna Bade abschließend.

Eingerahmt wird die Veranstaltung vom Impulsvortrag „Als Computer noch Frauen waren“ von Natalie Sontopski von den Code Girls aus Leipzig und einem Besuch der Ausstellung „Erlebniswelt Deutsche Sprache“.  Thementische laden zur Diskussion ein.

Schülerinnen, Eltern, Lehrkräfte und alle Interessierten sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Die Anmeldung ist bis zum 9. September 2019 unter der E-Mail: intomint(at)hs-anhalt.de möglich.

Mehr Informationen
www.intomint.de

 

Kontakt:

Grit Marschik
Hochschule Anhalt
Fachbereich Informatik und Sprachen
Telefon 03496 67 3147
E-Mail:
grit.marschik(at)hs-anhalt.de