Neuigkeiten-Detail

Studierende planen Schau- und Themengärten für Landesgartenschau 2022

  • Eine der ersten Aufgaben der Studierenden ist das Sammeln von Ideen.

Die Solestadt Bad Dürrenberg möchte Besucherinnen und Besuchern bei der Landesgartenschau 2022 heilende Salzluft, europäische Geschichte und romantische Gartenträume erleben lassen. Vier Studierende der Hochschule Anhalt haben die Möglichkeit, bei dieser Gelegenheit den historischen Kurpark mit ein oder mehreren etwa 120 m² großen, selbstentworfenen Schau- und Themengärten mitzugestalten. Seit April 2020 arbeiten die Studierenden Annika Rabe, Julia Schleicher, Marie Schober und Lukas Baumgärtel des Bachelorstudiengangs Landschaftsarchitektur und Umweltplanung an ihren Schauflächen. Die Projektmentoren René Krug und Ilka Ballerstein sehen dabei besonders große Motivation: Schließlich bekommen die vier durch die Zusammenarbeit mit der Landesgartenschau die Chance, bereits innerhalb ihres Studiums ihre kreativen Ideen nicht nur in der Planung umzusetzen, sondern die Umsetzung in der Praxis zu erleben und einem breiten Publikum vorzustellen.

In Mindmaps bündelten die vier Studierenden ihre ersten Ideen, überlegten sich potenzielle Nutzergruppen für die Gartenschau, suchten Anknüpfungspunkte wie die archäologischen Ausgrabungen zur Schamanin von Bad Dürrenberg und ließen dabei aktuelle Gartentrends nicht außer Acht. Da COVID-19 bisher für ungünstige Rahmenbedingungen sorgte, erfolgte der nächste Schritt nicht wie gewohnt mit einer Ortsbegehung, sondern mit digitalem Foto- und Videomaterial, das in Moodboards, sogenannte Collagen aus Bildern, die Themen der Mindmaps visualisierte.

Die Ortsbegehung wird nachgeholt werden, sobald dies möglich ist. Denn neben den praktischen Fähigkeiten, sollen die Studierenden auch das planerische Vorgehen eines Landschaftsarchitekten erlernen. Mit diesem Lehransatz bereitet der praxisorientierte Studiengang der Landschaftsarchitektur junge Frauen und Männer durch eine möglichst reale Nachstellung der Projektschritte auf ihren späteren Berufsweg vor. Für die vier Bachelorstudenten bedeutet das, ihr gestalterisches Gespür mit Pflanzenkenntnissen zu verknüpfen und sich um baukonstruktive Lösungen zu bemühen. Die einzelnen Arbeitsschritte werden von Beginn des Projekts gemäß der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure geplant. Die in der Zwischenpräsentation im Juni 2020 vorgestellten Ideen sollen im Laufe des Sommersemesters in Entwürfe umgesetzt und bis Ende September zum Projektabschluss fertiggestellt werden.

Zwischen 300.000 und 650.000 Gäste wurden auf den vergangenen Landesgartenschauen in Sachsen-Anhalt willkommen geheißen. Die diesjährige Projektgruppe wird ihren Beitrag zur Landesgartenschau unter der fachlichen Leitung ihrer Mentoren beisteuern. Bis dieser final zu sehen ist, dauert es jedoch noch eine Weile: Die Landesgartenschau öffnet vom 8.April bis 9.Oktober 2022 ihre Pforten.


Landschaftsarchitektur zum Virtuellen Hochschulinformationstag erleben
Grüne Projekte mit anwendungsorientiertem Praxisbezug wie die Projektgärten zur Landesgartenschau sind das Steckenpferd des Fachbereichs Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung am Campus Bernburg. Um einen näheren Einblick in diesen und die weiteren Fachbereiche zu ermöglichen, lädt die Hochschule Anhalt zum Virtuellen Hochschulinformationstag am 20. Juni 2020 ein. Hier werden Studieninteressierten und ihren Eltern von 10 bis 15 Uhr die Möglichkeit gegeben, sowohl die Projekte der Bachelor- und Masterstudierenden, als auch die Studiengänge selbst näher kennenzulernen. Auch die Studierenden des Schaugärten-Projekts werden ihre vorläufigen Ergebnisse in einem Vortrag vorstellen. Darüber hinaus informieren Live-Chats, Videos und virtuelle Campus-Rundgänge in diesem Jahr bequem von Zuhause aus. Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung gibt es unter www.hs-anhalt.de/hochschulinformationstag.