Neuigkeiten-Detail

Tierische Höchstleistung

Hochschule Anhalt veranstaltet 19. Mitteldeutschen Schweineworkshop  

Schweine bzw. Sauen sind heutzutage Hochleistungstiere. Eine Sau wirft derzeit durchschnittlich 28 Ferkel pro Jahr. Das ist bereits eine enorme Fruchtbarkeitsleistung, die jedoch notwendig ist, um unseren Bedarf an Schweinefleisch decken und wirtschaftlich arbeiten zu können.

Wie kann diese Leistung in Zukunft konstant gehalten bzw. unter Umständen noch effizienter gestaltet werden? Und was ist dafür in der Zucht und in den biologischen Abläufen zu beachten? Mit diesen und anderen Fragen setzt sich am 24. und 25. Mai 2013 der 19. Mitteldeutsche Schweineworkshop auseinander.   

Die Veranstaltung, die in der Mensa auf dem Campus Bernburg-Strenzfeld der Hochschule Anhalt stattfindet, steht unter dem Motto: „Trächtigkeit, Geburt und Säugezeit bei der Sau“. Sie widmet sich zum einen Themen biologischer Grundlagen; dazu gehören Trächtigkeit, Geburtsverläufe und Milchleistung. Zum anderen betrachtet sie aber auch züchterische Ansätze, Fragen des Managements von Laktation und größeren Sauenherden, die Rolle des Menschen sowie Stress und Tiergesundheit.

Namenhafte Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen und Praktiker wie Landwirte und Tierärzte aus Deutschland, Dänemark, den Niederlanden und Serbien werden in Vorträgen Stellung beziehen und zu Diskussionen mit dem interdisziplinären Fachpublikum anregen.  

Der zweitägige Workshop ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Hochschule Anhalt Bernburg und der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig in Kooperation mit TOPIGS-SNW und richtet sich an Fachleute aus der landwirtschaftlichen und veterinärmedizinischen Praxis sowie der Wissenschaft.

Weitere Informationen und das Programm. http://www.loel.hs-anhalt.de/fileadmin/FB1/PDFnewsFb1/Programm_SWS_2013.pdf