Neuigkeiten-Detail

Trotz Kontaktsperre: Hochschulsoftware ermöglicht gemeinsames Musizieren

  • Prof. Dr. Alexander Carôt von der Hochschule Anhalt am Fachbereich Informatik und Sprachen

Proben und Auftritte, trotz Kontaktsperre: Digitale Lösungen mindern die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Musikalische Interaktion bringt allerdings besondere Anforderungen mit sich. Professor Alexander Carôt von der Hochschule Anhalt am Fachbereich Informatik und Sprachen ermöglicht Musikern mit der Software „SoundJack“ eine digitale Lösung.

Musikalische Interaktion über das Internet benötigt eine speziell für diesen Anwendungsfall zugeschnittene Software, um Verzögerungen der Audiosignale auf ein Minimum zu beschränken. Weltweit existieren nur wenige Anwendungen, die dies erlauben. Mit der Software SoundJack, entwickelt von Alexander Carôt, Professor für Medieninformatik an der Hochschule Anhalt, ist genau dies möglich.

Unter www.soundjack.eu können sich Hobby- wie professionelle Musiker kostenfrei registrieren und die Software herunterladen. Über eine Realtime-Chatfunktion ist es möglich, sich zu Jam-Sessions zu verabreden oder im eigenen Bandverbund zu üben. Tutorials und Informationen werden auf der Website zur Verfügung gestellt. Die Nachfrage bestätigt das Angebot des Fachbereichs für Informatik und Sprachen: SoundJack hat mit 46.000 Seitenaufrufe im vergangenen Monat zahlreiche Musikerherzen weltweit höher schlagen lassen.

Das Potenzial von SoundJack testete auch das international erfolgreiche Kammermusikensemble Duo Aliada. Unter Facebook zeigt das Duo Videos von ihren Proben, mit denen die Fähigkeiten der Software eindrucksvoll präsentiert werden.

Digitale Medien studieren
Wer sich für Bits und Bytes oder die Analyse und Entwicklung von Computerspielen begeistert, sollte folgendes Studium der Angewandten Informatik im Blick behalten:  Der Bachelor Digitale Medien und Spieleentwicklung der Hochschule Anhalt am Standort Köthen sowie der Master Interaktive Medien (Kooperationsstudiengang mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) – möglich im Vollzeitstudium sowie Dual. Professor Carôt begleitet die Studierenden als Studienfachberater auf dem Weg zu Informatik-Fachwissen und Methodenkompetenz. Entlassen werden die Alumni mit zukunftsweisenden Karrierechancen in ein spannendes Arbeitsumfeld. Bewerbungsschluss ist der 31. September 2020.


Mehr Informationen zum Bachelor-  www.hs-anhalt.de/ims und Masterstudiengang www.hs-anhalt.de/iam