Neuigkeiten-Detail

Verstärkte Zusammenarbeit mit Hochschulen in der Ukraine

Die Hochschule Anhalt tritt mit Wirkung vom 27. Januar 2015 einem Rahmenabkommen bei, das zwischen der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und dem Verband der Rektoren der Ukrainischen Hochschulen (VRUH) mit dem Ziel geschlossenen wurde, die Zusammenarbeit zwischen deutschen und ukrainischen Hochschulen zu stärken.


Vor dem Hintergrund der politischen Unruhen in der Ukraine und den damit verbundenen Auswirkungen auf die Hochschullandschaft baut die Hochschule Anhalt die bestehenden Beziehungen aus, um die ukrainischen Partner zu unterstützen.
Neben einem umfassenden Erfahrungsaustausch und dem Ausbau bestehender gemeinsamer Studiengänge erhalten die bisherigen Empfehlungen insbesondere im Bereich der Anerkennung von akademischen Qualifikationen und Zulassungsmodalitäten durch das Rahmenabkommen einen höheren Grad an Verbindlichkeit.

Das Rahmenabkommen enthält außerdem Regelungen und Empfehlungen zu Fragen der Aufnahme und Zulassung von Studierenden. Dies erleichtert die internationale Mobilität von Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zwischen der Hochschule Anhalt und ihren ukrainischen Partnern entscheidend.