Stellenangebot

Mitarbeiter/innen

Wiss. Mitarbeiter im Projekt "Materiability Research Group" (m/w/d), Nr. 158

Willkommen an der Hochschule Anhalt, einer der forschungsstärksten Hochschulen des Landes. Im Herzen Mitteldeutschlands bieten wir innovative Forschung und Lehre auf inter-nationalem Niveau sowie beste Studien- und Lebensqualität. Mit mehr als 80 Studiengängen schaffen wir individuellen Freiraum zur Entwicklung von Persönlichkeiten und bereiten etwa 8.000 Studierende vor allem auf eines vor: einen gelungenen Berufsstart.

Im Fachbereich Design am Standort Dessau ist im Rahmen des Projektes „Materiability Research Group“ ab sofort die auf zwei Jahre befristete Teilzeitstelle (50 %) eines

                                      wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d), Nr. 158

                                                             (Entgeltgruppe 13 TV-L)

zum Aufbau eines Labors zur experimentellen Untersuchung und Vermittlung neuer Materialien und Technologien im Design sowie zur Akquise von Drittmittelförderung zu besetzen.

In Dessau, der Stadt des Bauhauses, begegnen wir mit progressiven Gestaltungsansätzen den komplexen Fragestellungen einer Welt im Umbruch. Unser »Dessauer Modell« des Integrierten Designs steht in der Tradition der Avantgarde. Die Designdisziplinen agieren hier vernetzt, um fundamentale Fragestellungen zu bearbeiten und ganzheitlich wirksame Interventionen zu gestalten.

Am Fachbereich Design sehen wir Forschung als integriertes Experimentierfeld das verschiedene Themenbereiche explorativ verbindet. Mit den Mitteln der Designforschung untersuchen wir Prozesse, Räume, Materialien und Daten, sowie deren Schnittstellen und Berührungspunkte.

Aufgabengebiete:

  • Fachliche Unterstützung beim Aufbau und Einrichten des Labors und dessen Integration in die bestehende Infrastruktur am Campus
  • Smarte Materialien und adaptive Technologien
  • Biobasierte und ökologisch nachhaltige Werkstoffe
  • Digitale Entwurfs- und Fabrikationsmethoden, insb. 3D Druck
  • Akquise und Erstellung von Anträgen für Forschungs- und Drittmittelprojekte, welche u.a. dazu beitragen sollen die hier ausgeschriebene Stelle nach Ablauf der zwei Jahre weiter zu tragen
  • Mitarbeit bei der Koordination, Organisation und Durchführung von Forschungsvorhaben und Forschungstransferaktivitäten
  • Unterstützung bei administrativ-organisatorischen Aufgaben

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in einem gestalterischen Bereich (Master/Diplom)
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten
  • Sicherer Umgang mit deutscher und englischer Sprache

Wünschenswert ist ein Interesse an und Bezug zu den oben skizzierten Forschungsthemen und der Nachweis von bereits geleisteter (erfolgreicher) Akquise und Durchführung von Forschungs- und Drittmittelprojekten.

Die Hochschule Anhalt ist bestrebt die Berufschancen von Frauen zu erhöhen. Frauen werden deshalb ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Für Schwerbehinderte gelten bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung die Bestimmungen des SGB IX.

Ihre Bewerbung können Sie per E-Mail bis zum 04.07.2019 an die Adresse bewerbung(at)hs-anhalt.de schicken.

Bewerbungskosten werden nicht erstattet.

Veröffentlichung:

Die Zeit am 06.06.2019

Mitteldeutsche Zeitung am 01.06.2019

www.academicpositions.com am 05.06.2019 (englische Version)