Apr25
Adresse

Campus Dessau - Hörsaal Gebäude 08

Bauhausstraße 5
06846 Dessau-Rosslau

Architecture (MA), Architektur (BA), Architektur (MA), Dessau International Architecture, Dessau-Roßlau, Alle Zielgruppen, Alle Abschlüsse, FB3

Studienpreis Konrad Wachsmann 2017

  • © BDA
25April 201824Mai 2018, 18.30 – 18.00 Uhr

Der Bund Deutscher Architekten ist der älteste und renommierteste Verband freiberuflicher Architekten in Deutschland. Seine berufenen Mitglieder treten dafür ein, die Qualität des Planens und Bauens in Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, der Geschichte und der Umwelt zu fördern, die Rahmenbedingungen für die Berufsausübung des Berufsstandes zu verbessern und das öffentliche Bewusstsein für gute Architektur und Stadtplanung zu stärken.

Qualitätsorientierung fängt an den Hochschulen an. Daher gehört die Förderung des beruflichen Nachwuchses von jeher zu den Aufgaben des BDA. Durch die Auslobung des Studienpreises möchten die drei mitteldeutschen BDA Landesverbände Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen begabte Absolventinnen und Absolventen dazu motivieren, ihre Leistungen einem breiten, öffentlichen Publikum zugänglich zu machen. Der Preis soll dazu beitragen, den Dialog zwischen Ausbildung und Praxis zu intensivieren und die baukulturellen und berufspolitischen Aktivitäten des BDA an den Hochschulen zu vermitteln.

Der Studienpreis KONRAD WACHSMANN 2017 wurde im letzten September in Niesky verliehen.

Die Jury vergab auf ihrer Sitzung am 25. August 2017 in Niesky insgesamt zwei erste und zwei dritte Preise sowie eine Anerkennung. Die Jury würdigt mit zwei gleichberechtigten ersten Preisen Katharina Bachstein, Absolventin der Bauhaus-Universität Weimar, für ihren Entwurf einer Wallfahrtskirche in Bayern und Carolus Zschieschang, Absolvent der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, für seine Arbeit zur Umwidmung eines Priesterseminars für Künstler in Schottland. Gemeinsam ist beiden Arbeiten, dass die Entwurfsidee aus der Besonderheit des Ortes abgeleitet ist.
Drei Absolventen der Hochschule Anhalt in Dessau erhalten die beiden ebenfalls gleichberechtigten dritten Preise und die ausgesprochene Anerkennung: John Barry Gimutao für die Entwicklung eines Produktions- und Wohnortes der Berliner Streetfood-Szene und Johannes Hirschmann für die Arrondierung eines Stadtplatzes in Bitterfeld als die Preisträger und Hong Rui Sia die Anerkennung für das Konzept der Wiederbelebung eines ausgetrockneten Salzsees als Basis einer Infrastrukturentwicklung in einer Oase an der Seidenstraße in China.
Neben den Auszeichnungen hob die Jury explizit die hohe Qualität aller eingereichten Arbeiten hervor.

Alle eingereichten Arbeiten werden vom 25.04.-24.05.2018 im Foyer des Gebäudes 008 in Dessau gezeigt. Die Ausstellung wird im Rahmen der >Dessauer Gespräche regional< am 25.04.2018, 18.30 Uhr eröffnet. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.