Mär27
Adresse

Hochschule Anhalt - Campus Köthen - Rotes Gebäude - Raum 216

Bernburger Straße 55
06366 Köthen

Kontakt

Doreen Hennen

Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (MA), Seniorenkolleg, Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (BA), Köthen, FB4

Das Bauhaus – Wo und warum es heute wieder Schule macht

  • © privat
27März 2019, 16.15 – 17.45 Uhr

Im April 1919 gründete Walter Gropius in Weimar das Bauhaus. War die Gestaltungshochschule in ihrer ersten Phase noch vorwiegend expressiven und expressionistischen Experimenten verpflichtet, begann das Bauhaus seit seinem Umzug nach Dessau, die Welt zu formen: Mit seinem innovativ-angewandten Lehrkonzept verlieh es der industriell geprägten „klassischen Moderne“ ein bis heute unverwechselbares Gesicht und lotete gleichzeitig experimentell die Grenzen von Kommunikation und Medien aus. So fern uns das Bauhaus heute in Zeiten seiner umfassenden Musealisierung scheint, so lebendig ist gleichzeitig der Wunsch, seinen ganzheitlichen Überlegungen zu folgen. Denn das Bauhaus wollte nicht nur vereinzelte Objekte und Gebäude gestalten, sondern ganze Lebensräume zu schaffen.Was ist heute noch vom Bauhaus übrig? Was gibt es in diesem Jahr zu feiern? In seinem Vortrag möchte Severin Wucher, der Dekan des Fachbereichs Design in Dessau, Sie zu ganz aktuellen „Bauhaus-Momenten“ führen. Er lädt Sie ein, den historischen Bauhäuslerinnen und Bauhäuslern zu folgen, aber nicht im biografischen Sinne, sondern anhand der Frage, welche damaligen Erkenntnisse nun ihren Enkeln und Urenkeln Inspirationen für die Lösung heutiger Herausforderungen geben. Oder wie Prof. Wucher es formuliert: Unsere Region Anhalt ist der beste Nährboden dafür, dass das Bauhaus wieder „Schule macht“.

Prof. Severin Wucher
Fachbereich Design (FB 4), Dessau
E-Mail: severin.wucher(at)hs-anhalt.de