Feb13
Adresse

Bernburg - Altes Rathaus

Alter Markt 17
06406 Bernburg (Saale)

Seniorenkolleg, Weiterbildungszentrum, Bernburg

Die vergessene Olympiade 1936

  • © © Denis Liedke
13Februar 2020, 15.45 – 17.15 Uhr

Die Olympischen Winterspiele in Garmisch-Partenkirchen

Vortrag: Herr Denis Valerio Liedke

Wer an Olympische Spiele in Deutschland denkt, der erinnert sich an München 1972 und Berlin 1936. Genährt werden Erinnerungen durch die Berichterstattungen der Medien, die in ihren Dokumentationen und historischen Rückblicken hauptsächlich die Spiele von München und die „Hitler Games“ von Berlin erwähnen.

Der Referent Denis Liedke (Skilehrer Deutscher Skilehrerverbandes sowie Ausbilder Ski Alpin im Deutschen Sportlehrerverband Sachsen-Anhalt) blickt zurück auf die „Vergessenen Olympischen Winterspiele“ von Garmisch-Partenkirchen, die vom 06. bis 16. Februar 1936 stattfanden.

Die IV. Olympischen Winterspiele von Garmisch-Partenkirchen waren die größten, erfolgreichsten und kostspieligsten Winterspiele bis zu diesem Zeitpunkt. Die Zuschauerzahlen von 543.155 wurden erst 1964 in Innsbruck überboten. Die gesamte Region nahm die Olympiade begeistert auf und machte sie für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Fest.

Für einen Sportler, in Vergangenheit und Gegenwart, bedeutet die Teilnahme an den Olympischen Spielen den absoluten Höhenpunkt ihrer Karriere, auf den sie jahrelang, wahrscheinlich sogar seit der Kindheit, hingearbeitet haben. Der Sportler stand damals noch im Mittelpunkt. Der Sport war natürlicher, ehrlicher, frei von Doping und weniger inszeniert als heute.

Beim Betrachten alter Foto- und Filmaufnahmen könnte man schnell den Eindruck gewinnen, dass es sich bei den abgebildeten Personen um Freizeitsportler handelt. Aber dieser Schein trügt, denn bei diesen Sportlern handelt es sich um die absolute Weltspitze der 30er Jahre. Die eingesetzte Ausrüstung und Bekleidung war das Beste, das Industrie und Forschung damals zu bieten hatte. Ob die heutigen Skiakrobaten und Eisbahnpiloten mit den Sportgeräten von früher eine bessere Figur gemacht hätten, ist sehr fraglich.

Diese und viele weitere Einblicke sollen im Vortrag den Zuhörer zurück in die Vergangenheit holen und die Winterspiele von 1936 in Garmisch-Partenkirchen gebührend in Erinnerung halten.