Mai 7
Adresse

Bernburg - Altes Rathaus

Alter Markt 17
06406 Bernburg (Saale)

Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (MA), Seniorenkolleg, Landschaftsarchitektur und Umweltplanung (BA), Weiterbildungszentrum, Bernburg

Umsetzung wichtiger Hochwasserschutzmaßnahmen im Land Sachsen-Anhalt

  • © © ADD auf Pixabay
7Mai 2020, 15.45 – 17.15 Uhr

Vortrag: Herr Burkhard Henning

Die Hochwässer der letzten 25 Jahre, insbesondere 2002 und 2013 haben in Sachsen-Anhalt enorme Schäden verursacht und da, wo Deiche gebrochen sind, auch erhebliches menschliches Leid verursacht. Das Land hat dem Hochwasserschutz nach 2002 eine wesentlich höhere Bedeutung beigemessen. Mit einer sehr ambitionierten Hochwasserschutzkonzeption, flankiert durch den Hochwasseraktionsplan Elbe der IKSE, sind bis heute anerkennenswerte Ergebnisse erzielt worden. Allein von den 1335 km Hochwasserschutzdeichen entsprechen heute ca. 67 % den technischen Regelwerken, 2002 waren es lediglich 5 %. Die maßgeblichen Schwachstellen an den Hauptdeichen sollen bis 2020/21 beseitigt sein.

In dieser Zeit wurden aber ebenso Maßnahmen zur Retentionsraumschaffung realisiert bzw. befinden sich in der Umsetzung. Hier hat das Land seit 2002 ca. 1555 ha Retentionsraum geschaffen, im Bundesmaßstab sind es ca. 6 500 ha. Im Land wurden seit 2002 ca. 1 Mrd. Euro in den Hochwasserschutz investiert.

Das Land Sachsen-Anhalt hat neben der Hochwasserschutzkonzeption 2020, in der bereits Retentionsmaßnahmen enthalten sind, ein zusätzliches Programm zur Schaffung von Retentionsraum mit dem Arbeitstitel „Mehr Raum für unsere Flüsse“ aufgelegt. Hierüber sollen in den nächsten 20 bis 30 Jahren weitere 19 Deichrückverlegungen sowie 9 Flutpolder errichtet und somit ein Retentionsraum von ca. 240 Mio. m³ geschaffen werden.

In dem Vortrag wird ein Überblick über die wichtigsten Maßnahmen, so auch für das Einzugsgebiet der Saale gegeben.

Burkhard Henning ist seit Bestehen des Landes Sachsen-Anhalt in vielen Leitungsfunktionen der Umweltverwaltung tätig und leitet den Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt seit seiner Gründung am 01.01.2002. Darüber hinaus ist er Geschäftsführer des Talsperrenbetriebes Sachsen-Anhalt.