Aug 1
Adresse

Campus Dessau – Fachbereich Design

Seminarplatz 2a
06846 Dessau-Roßlau

Kontakt

Ivonne Dietrich

ivonne.dietrich(at)hs-anhalt.de

Startseite, SchulCampus, Integrated Design, Integriertes Design, Intermediales Design, Dessau-Roßlau, Bewerber, Schüler, Studieninteressierte, FB4, Zentrale Seite

Dessau Summerschool – Zwischen den Kulissen

  • © Fachbereich Design
1August 20225August 2022

Willkommen, ein herzliches – zwischen den Kulissen von Dessau und der diesjährigen Summerschool! Erlebe spannende Workshops sowie vielfältige und abwechslungsreiche Gruppenaktivitäten wie Yoga oder Karaoke, gepaart mit gutem Frühstück, mit dem du in deinen produktiven Workflow startest. Lerne außerdem die verschiedenen Schauplätze kennen, auf denen sich das Leben unserer gemütlichen studentischen Kleinstadt abspielt und werde Teil davon.
Bühne frei für Dich!

Bewerbung bis zum 23.06.2022

Du hast Bock, mitzuspielen? Dann schick uns Deine kreative Arbeit! Hierbei kannst Du frei im Format wählen – egal, ob ein kurzes (30s) Video, eine Sprachmemo, eine Collage, Zeichnung oder oder oder ... Einreichen kannst Du Dein kreatives Werk via Mail an: aaron.siermann(at)student.hs-anhalt.de

Wir möchten von Dir wissen:

Warum hast Du Lust auf Design?
Welchen der folgenden Workshops würdest Du wählen?

Kleines FAQ unserer Summerschool:

Was sind die Teilnahmebedingungen?
Für die Teilnahme solltest du mindestens 18 Jahre sein.

Was kostet die Teilnahme?
Für die Teilnahme an den Workshops erheben wir eine Teilnahmegebühr von 70€. Von dem Geld stellen wir Frühstück und Abendbrot, ebenso einige Materialien.

Wo kann ich übernachten?
Du musst Dir für die Woche keine teure Unterkunft mieten, Schlafmöglichkeiten gibt es bei unseren sympathischen Studierenden.

Wann erfahre ich, dass ich bei der Summerschool teilnehmen kann?
Wir werden Deine Bewerbung sichten und Dir bis zum 30.06. Bescheid geben, ob Du im Summerschool-Team dabei bist.

Alle weiteren Infos teilen wir Dir später per Mail mit.

Wir freuen uns auf Dich!

WORKSHOPS

Workshop 01 - Schauspiel

Ein Theaterstück mit Sturm und Drang. Eine Provokation. Eine Herausforderung. Eine Toleranzübung. Ein Stück, das nicht alle verstehen werden, aber vielleicht einige zum  schmunzeln bringen wird. Ein neues Jahrtausend mit anderen Rollenbildern, aber die Probleme bleiben gleich.

Wir beschäftigen uns mit Schauspiel, Sound, Bühnenbild, Kostüm, Kulissen und und und. Denn am Ende wollen wir eine kleine Szene gemeinsam aufführen. Wir werden die Theaterwelt mit einem selbst-inszenierten Stück mit euch erforschen. Das Skript ist fertig, die nötigen Materialien sind vorhanden, jetzt fehlen nur noch ihr und eure Ideen. Also - Bühne Frei!

Workshop 02 - Laternen

Vor 100 Jahren zum ersten Bauhaus-Laternenfest am 18. Mai 1922 zogen die  Bauhäusler*innen nicht nur mit fantastischen Leuchtobjekten durch die Stadt. Bei diesem Fest wurden auch reflektorische Farbenlichtspiele von Kurt Schwerdtfeger und Ludwig Hirschfeld-Mack zum ersten Mal ausprobiert. Im Workshop „Laternen werden“  nehmen wir das historische Jubiläum zum Anlass, um den Gegenstand „Laterne“ noch  einmal neu zu denken und damit zu experimentieren, wie Laternen als Lichtobjekte auf ungewöhnliche Weise gestaltet werden können. So wird danach gefragt, wie es wäre, eine Laterne nicht nur vor sich herzutragen, sondern diese wie ein Kostüm zu tragen, also selbst zur Laterne zu werden. Die Materialien, die dabei verwendet werden, sind Peddigrohr und LED-Leuchten. Es ist geplant, dass die Ergebnisse dieses Workshops auch im Rahmen des Bauhausfestes  „gedippelt, gewerfelt, gestreift“ (1.-4.09.2022) präsentiert werden.

Workshop 03 - Illustration & Animation

Wir nehmen euch mit auf eine spannende Reise durch den analogen und digitalen Schaffensprozess. Wir erkunden gemeinsam, wie Form, Farbe, Sketches und Collagen zu runden und interessanten Illustrationen heranwachsen. Den digitalen Teil des Projektes werden wir mit Illustrator und After Effects umsetzen und eure Illustrationen zum Leben erwecken.

Bei der Themenwahl und dem kreativen Schaffensprozess habt ihr komplett freie Hand, um euch mit dem zu beschäftigen, was euch wirklich interessiert. Wir schnippeln und zeichnen, basteln und kleben, erkunden und lernen gemeinsam.

Workshop 04 - How to Skizzenbuch

Tagebuch war gestern, doch wir haben da eine bessere Idee. Anhand von einfachen Skizzen wollen wir mit dir alltägliche Dinge neu entdecken und dir die Angst vor einem leeren Blatt nehmen. Dazu binden wir zu aller erst dein eigenes Skizzenbuch, welches dich durch die Woche begleitet und in das du all deine Eindrücke, Ideen und natürlich auch Übungen packen kannst. Danach erforschen wir Umgebung, Menschen und Objekte und versuchen sie auf unsere eigene Art und Weise einzufangen. Denn es gibt da einige Methoden, um seinen Strich zu lockern, Dinge aus anderen Perspektiven zu betrachten oder einfach mal drauf los zu zeichnen. Perfekt gibt es dabei nicht und soll es auch gar nicht geben.