Nov30
Startseite, FB3, Zentrale Seite

Dessauer Gespräche - Henrike Schoper

  • © SchoperSchoper Architekten
30November 2022, 18.30 – 20.30 Uhr

"Analogische Transformationen" ein Dessauer Gespräch mit Henrike Schoper

„Architektur ist eine Disziplin, die - mit allen ihren neuen Werken - immer auch ein Teil der Geschichte des Bestehenden ist. So sehr wir die Vergangenheit und die Architektur­geschichte achten, so sehen wir uns doch nicht verpflichtet, in ihrem Schatten zu leben. Wir glauben an eine Architektur, die nicht aus Stildenken entsteht, sondern die sich im Verhältnis zu den Bedingungen des Ortes und der Aufgabe jeweils neu entwickelt.“

Henrike Schoper studierte Architektur an der TU München und der HdK Berlin und arbeitete in Büros in Basel und Berlin. 2000 folgte dann die Gründung von schoper.schoper Architekten in Berlin, seit 2004 in Dresden. Henrike Schoper lehrt seit 2007 an der Fakultät Architektur der TU Dresden. Sie promovierte zu Aldo Rossi's Entwurfstheorie einer cittá analoga.


Der Vortrag wird in Deutsch gehalten und ins Englische übersetzt.

Beginn ist um 18.30 Uhr im Hörsaal des Gebäudes 08, Bauhausstraße 5.

Interessierte Gäste sind herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei.

 

Weitere Veranstaltungen im Wintersemester 2022/ 23:

07.12.22   Matthias Stange, Antrittsvorlesung Professur für Bau- und Projektmanagement/ Projektsteuerung
11.01.23   Karin Fendt, Kühn Malvezzi, Berlin
18.01.23   Anne Beer + Felix Bembé, Beer Bembé Dellinger Architekten, Greifenberg Augsburg München