EMIBEX

Entwicklung eines industriellen Verfahrens zur mixotrophen Produktion von Biofarbstoffen/ Proteinen aus Mikroalgen unter Nutzung kohlenstoffhaltiger Reststoffe und Propan-basierender Extraktionsverfahren

 

Ziele:

  • Entwicklung eines integrierten Prozesses zur industriellen Gewinnung von Biofarbstoffen/Proteinen für den Nahrungs- und Futtermittelbereich aus mixotroph produzierter Algenbiomasse (Mikroalgen/Cyanobakterien) in großvolumigen Photobioreaktoren unter Nutzung C-haltiger Reststoffe (Glycerin, Xylose u.a.)
  • Modellierung der Laborprozesse (Verbrauch C-Quelle, Wachstumsparameter, Nährstoffverbrauch)
  • Verfahrensentwicklung zur Wertstoffextraktion (Phycobiline, Fucoxanthin u.a.) unter Nutzung von überkritischem Propan
  • Reststoffverwertung,  Wirtschaftlichkeitsbewertung der Produktions- und Aufarbeitungsprozesse

Auftakttreffen der Projektpartner des EmiIBEx-Verbundes an der HSA im Juni 2017 (v.l.): Dr. Ulrike Schmid-Staiger (CBP), Prof. Dr. Carola Griehl (HSA), Dipl.-Ing. Gordon Brinitzer (CBP), Dr. Robert J. Flassig (MPI), Prof. Dr. Kai Sundmacher (MPI), Dr.-Ing. Katja Patzsch (CBP), M.Sc. Christian Kleinert (HSA), Dr. Stephanie Hielscher-Michael (HSA), Bildquelle: HSA

 

Förderzeitraum:

01.03.2017-30.11.2019

 

Projektträger: