Lebensmittel und Betriebshygiene

Labor für Hygieneforschung

Forschung

Unsere Forschungsschwerpunkte betreffen Fragen der Lebensmittelsicherheit bei der Lebensmittelherstellung, bei der Vermarktung von Lebensmitteln sowie beiim Verbaucher. Dabei stehen mikrobiologische Risiken im Vordergrund. So werden z. B. schwerpunktmäßig Fragen der Reinigung und Desinfektion, der Küchenhygiene in gewerblichen und privaten Küchen sowie das Verhalten von Erregern im Lebensmittelumfeld bearbeitet. In dem Zusammenhang spielen auch Schnellverfahren zum Nachweis von pathogenen Keimen eine Rolle.

Forschungsschwerpunkte

Lebensmittelmikrobiologie

  • Verhalten von Erregern im Lebensmittelumfeld
  • Diagnostik/ Schnellmethoden (Oberflächenkeimgehalt, Nachweis pathogener Keime in Lebensmitteln und Hygieneumfeldproben)

Betriebshygiene

  • Reinigung und Desinfektion (Reinigungs- und Desinfektionsmittel, Verfahren, Wirksamkeit, Erfolgskontrolle)
  • Lufthygiene
  • Hygienregimes, Hygienekontrollen

Labor- und praxisnahe Prüfmodelle für Sanitations- und Desinfektionsmaßnahmen

Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz

Verbraucherverhalten und Lebensmittelsicherheit in privaten Haushalten

Lebensmittelsicherheitskonzepte (Hygiene, HACCP)

  • Forschungsprojekte
    • Untersuchung zur Optimierung des Reinigungs- und Desinfektionsregimes in einer Großküche mittels P3 Clean Check (Abschluss 1999)
    • Untersuchungen zum Nachweis von Campylobacter spp. mittels EiaFoss – ELISA (Abschluss 1999)
    • Mikrobiologisch-hygienische Qualität von Milchprodukten unter besonderer Berücksichtigung des SET-Nachweises (Abschluss 2001)
    • Mikrobiologische Untersuchungen zur Festlegung des Mindesthaltbarkeitsdatums unter besonderer Berücksichtigung von schutzgasbeauflagten Cook & Chill - Produkten (Abschluss 2002)
    • Umgang des Verbrauchers mit gekauften Kühl- und Tiefkühlprodukten im privaten Haushalt - eine Studie zur Lebensmittelsicherheit (Abschluss 2002)
    • Mikrobiologische Untersuchungen zum Einsatz des Testsystems DryCult® TPC zur Hygienekontrolle von Wasserproben (Abschluss 2003)
    • Umweltgerechtes Desinfektionsverfahren in der Lebensmittelwirtschaft (Abschluss 2004)
    • Küchenhygiene bei Fernsehköchen (Abschluss 2007)
    • Mikrobiologische Untersuchungen von Tiefkühl-Fertiggerichten unter besonderer Berücksichtigung des MHD unter Ideal- und Crashbedingungen bei der Herstellung und Zubereitung – Untersuchungen zur Produktsicherheit (Abschluss 2007)
    • Überprüfung eines neues Verfahrens zur Keimzahlreduzierung auf Geflügelschlachtkörpern (Abschluss 2007)
    • Challenge-Untersuchungen zur Bestimmung des Wachstumspotenzials von Listeria monocytogenes in Feinkostsalaten (Abschluss 2012)
    • Vergleich der Detektionsfähigkeit verschiedener Abklatschmethoden (Abschluss 2012)
    • Untersuchungen zur Validierung des 3M MDS-Verfahrens zur Pathogenendiagnostik in Tupferproben (Abschluss 2013)
  • Ausgewählte Publikationen

    Kleiner, U. und T. Motsch (1998)
    Hygienekontrolle in Großküchen durch ATP - Biolumineszenzmessung.- Fleischwirtsch. 78 (6), S. 692-694

    Kleiner, U. (2000)
    Lebensmittelrechtliche Sorgfaltspflicht bei der Direktvermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse – eine Grundforderung zur Sicherung des gesundheitlichen Verbraucherschutzes.- aid Verbraucherdienst 45 (6), 474 - 478

    Kleiner, U. und H. Weißwange (2000)
    Salmonellen in Hackfleisch. Schnellnachweis mit dem EiaFoss-System.- Fleischwirtsch. 80 (9), 140-141

    Kleiner, U. und Y. Diehl (2001)
    Mikrobiologisch-hygienische Qualität von Milchprodukten unter besonderer Berücksichtigung des SET-Nachweises.- Symposium „Schnellmethoden und Automatisierung in der Lebensmittemikrobiologie, 4. - 6.7.2001 in Lemgo, Poster

    Kleiner, U. und R. Wellhäuser (2001)
    Norm DIN 10516 „Reinigung und Desinfektion - verabschiedet - Leitlinien für eine gute Lebensmittelhygienepraxis.- Fleischwirtsch. 81 (4), 145-147

    Kleiner, U. und M. Heuer (2003)
    Testen mit hoher Empfindlichkeit. Mikrobiologische Untersuchungen zum Einsatz von DryCult® TPC – einem neuen Schnelltest zur Hygienekontrolle von Wasserproben.- Fleischwirtsch. 83 (6), 52-54

    Kleiner, U. und K. Schinkel (2003)
    Untersuchungen zur Überlebensfähigkeit von L. monocytogenes auf Oberflächen.- Fleischwirtsch. 83 (2), 110-112

    Kleiner, U. und S. Hilgert (2004)
    Umsetzung der Entscheidung 2001/471/EG. Vergleich der destruktiven und nicht destruktiven Probenahmetechnik zur Bestimmung des Keimgehalts auf Fleischoberflächen. 2. Teilstücke vom Schwein.- Fleischwirtsch. 84 (4), 146-151

    M. Heuer und U. Kleiner (2004)
    Mikrobizide Wirkung von Ozonwasser auf PVC-Oberflächen. Hochschule Anhalt: Innofood-Tagung, 23.-24.09.2004 in Köthen

    Kleiner, U., A. Pfeiffer und T. Wilke (2005)
    Untersuchungen zur Küchenhygiene in Haushalten.- DVG, 46. Arbeitstagung des Arbeitskreises Lebensmittelhygiene , 27.O9. - 30.Sept. 2005 in Garmisch-Partenkirchen.- Vortrag

    Kleiner, U. und U. Werning (2006)
    Mikrobiologische Kriterien für gespülte Mehrwegkästen. Untersuchungen zur Realisierbarkeit der in der DIN 10522 festgelegten Normen. - Fleischwirtsch. 86 (8), 96-98.

    Kleiner, U., Heuer, M. und M. Sander (2006)
    Praxisversuche zum Nachweis der bakteriziden Wirkung von Ozonwasser in der Flächendesinfektion.- Fleischwirtsch. 86 (7), 103-105

    Kleiner, U.; Pfeiffer, A.; Schinkel, K. und T. Wilke (2006)
    Erhebungen zur Küchenhygiene in der privaten Küche. 8. Fachsymposium der DGHM -Fachgruppe Lebensmittelmikrobiologie 5. - 7. April 2006 in Suhl. -Vortrag

    Kleiner, U., M. Heuer und Ayse - Meltem Akbas (2007)
    Kontrolle der Händehygiene mittels ATP- Messung. DVG, 48. Arbeitstagung des Arbeitskreises Lebensmittelhygiene , 25.O9. - 28.Sept. 2007 in Garmisch-Partenkirchen. - Poster

    Kleiner, U. und A. Pfeiffer (2007)
    Hygienemängel in der Privatküche. Teil 1: Eine Untersuchung in Sachsen-Anhalt.- aid. ernährung im focus 7, 03/07, S. 66 -71

    Kleiner, U. und C. Müller (2007)
    Hygienemängel in der Privatküche. Teil 2: Eine Untersuchung in Nordrhein-Westfalen. - aid. ernährung im focus 7, 04/07, S. 98 -103

    Schinkel, K.; Kleiner, U. und S. Schumann (2008)
    Wiederfindungsrate von Salmonella Typhimurium in handelsüblichen Spülutensilien in Abhängigkeit von deren Lagerung nach Benutzung. DVG, 49. Arbeitstagung des Arbeitskreises Lebensmittelhygiene , 29.O9. – 02.10.2008 in Garmisch-Partenkirchen.- Vortrag

    Kleiner, U. und K. Schinkel (2009)
    Rekontaminationsrisiko für pathogene Keime. RFL, 61. Jahrg., S. 26 - 29

    Kleiner, U. und K. Schinkel (2012)
    Laboruntersuchungen zur Eignung von Milliporeâ Eintauchtestern zur Keimzahlbestimmung in Flüssigkeiten auf Wasserbasis. RFL, 64. Jahrg., S. 312 - 314

    Kleiner, U., K. Schinkel und C. Baier (2013)
    Challenge-Tests zur Bestimmung des Wachstumspotentials von Listeria monocytogenes in verzehrfertigen Lebensmitteln. Fleischwirtsch. 93 (3), S. 128 - 131

    Kleiner, U., J. Kähler und V. Kraszon (2013)
    Laboruntersuchungen zur Anwendbarkeit von RIDA®COUNT- Abklatsch-Testkarten zur Oberflächenkeimzahlbestimmung. RFL, 65. Jahrgang, S. 178 - 180

    Kleiner, U. (2013)
    Moderne Methoden zur Hygienekontrolle in Lebensmittelbetrieben. 14. Fachsymposium der Fachgruppe "Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene" 22.-  24.04.2013 in Tutzing.- Vortrag

    Schinkel, K. (2013)
    Untersuchungen zur Überlebensfähigkeit von Krankheitserregern in Spülutensilien. 14. Fachsymposium der Fachgruppe "Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene" 22.-24.04.2013 in Tutzing.- Vortrag 

    Kleiner, U. und V. Kraszon (2013)
    Oberflächenkeimgehalte kontrollieren:Keimnachweisraten aus Tupfern im quantitativen Nachweis- und im Direktausstrichverfahren. Fleischwirtsch., 93 (8), S. 51 - 55 

    Mau, V., A.- S.Simon, L. von Kroge und U. Kleiner (2013)
    Die Kühlkette endet beim Verbraucher – oder? RFL,65. Jahrgang, S. 453 - 456 

    Kleiner, U. und U. Lampe (2014)
    Vergleichsuntersuchungen zum Hygienestatus von Holz- und Kunststoffschneidbrettern im Labormodell. RFL, 66. Jahrgang, S. 319-324

    Kleiner, U. (2014)
    Untersuchungen zur Validierung des 3M™ MDS- Verfahrens zum Schnellnachweis von Salmonellen in Tupferproben. 7. Symposium Schnellmethoden und Automatisierung in der Lebensmittel-Mikrobiologie. 1. und 2. Juli 2014, Hochschule OWL, Lemgo