Weiterbildungszentrum

News

Berufsbegleitender Master Maschinenbau erfolgreich akkreditiert

Nach einem neunmonatigen Bewertungsverfahren durch die ASIIN e. V. wurden am 17. September 2019 die Qualifikationsziele des berufsbegleitenden weiterbildenden Masterstudiums Maschinenbau der Hochschule Anhalt von der Stiftung Akkreditierungsrat, einer gemeinsamen Einrichtung der Länder für die Qualitätssicherung in Studium und Lehre an deutschen Hochschulen, bestätigt.

Zu den untersuchten Kriterien zählen beispielsweise das Studiengangskonzept, die fachlich-inhaltliche Ausrichtung und die Ressourcenausstattung. Details aus dem Bericht sind auf der Webseite des Studiengangs unter www.hs-anhalt.de/fmm zu finden.

Durch die Akkreditierung stehen den Absolvent*innen alle Laufbahngruppen im öffentlichen Dienst, wie zum Beispiel der Höhere Dienst bei Beamten offen. Im Studium vertiefen sie ihr ingenieurwissenschaftliches Fachwissen in den Bereichen Produktentwicklung und Konstruktion, Werkstofftechnik, Fertigungstechnik und CAx-Technologien und eignen sich betriebswirtschaftliches Methodenwissen an, wie es für die Übernahme und Weiterentwicklung von fachlichen Führungsaufgaben erforderlich ist. Ein besonderer Fokus im Bereich der technischen Inhalte liegt auf dem aktuellen Thema „Digitalisierung im Maschinenbau“.

Eine Bewerbung für das in sechs Semestern bzw. drei Jahren nebenberuflich absolvierbare Studium Master Maschinenbau ist noch bis zum 30. September 2019 möglich. Praktische Lernphasen finden konzentriert an drei Wochenenden je Semester statt und ergänzen die per E-Learning vermittelten theoretischen Inhalte zu einem optimalen Gesamtpaket. Die Studierenden erwarten darüber hinaus interessante Kontakte mit voll im Berufsleben stehenden Kommiliton*innen und kleine Gruppengrößen.
 
Kontakt:
Studienleitung
Prof. Dr. Daniel Landenberger
Tel.: +49 (0) 3496 67 2423
 
Studienkoordination
Petra Kircheis
Tel.: +49 (0) 3496 67 2349
 
fmm(at)hs-anhalt.de