Prof. Dr. Daniel Landenberger

Erweiterung der abtragenden Feinbearbeitungsmöglichkeiten

Im Dezember 2021 wurde die OPS-Ingersoll Senkerodiermaschine mit einem leistungsfähigeren Generator ausgestattet. Weiterhin wurde ein Steuerungsupgrade durchgeführt. Damit ist ab sofort auch die Hartmetallbearbeitung sowie eine Feinstschlichbearbeitung bis zu Rz-Werten unter 1 µm möglich.

MehrWeniger anzeigen

Verbesserung der Lehrbedingungen im Praktikum Spanende Fertigung

Ende 2021 konnte die 5-Achs-Fräsmaschine des Fachbereichs Elektrotechnik, Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen mit einer Emulsionsnebelabsauganlage ausgestattet werden. Dadurch werden bei der Bearbeitung von Werkstücken mit großen Drehzahlen bis zu 18.000 1/min. feinste Werkstoffpartikel (z.B. Graphit) und Kühlschmierstoffbestandteile vor der Entnahme des Werkstücks aus dem Bearbeitungsraum entfernt.

MehrWeniger anzeigen

Buchbeiträge im Taschenbuch der Konstruktionstechnik erschienen

Im Juli 2021 ist die dritte vollständig überarbeitete Version des Taschenbuchs der Konstruktionstechnik aus dem Hanser Verlag erschienen. Die Hochschule Anhalt steuerte drei Beiträge zur Elektrodenkonstruktion, zu Konstruktionsbibliotheken sowie zur Oberflächenrauheit bei. Detaillierte Angaben finden sich unter dem folgenden Link:

https://hanser-kundencenter.de/fachbuch/artikel/9783446466715

MehrWeniger anzeigen

Vorrichtungspatent veröffentlicht

Im April 2021 wurde ein an der Hochschule entwickeltes Vorrichtungspatent veröffentlicht (Patentnummer DE102019128747A1). Die Vorrichtung ermöglicht das besonders kompakte und platzsparende Spannen von Werkstücken auf 5-Achs-Fräschmaschinen mit kleinen Rundtischen.

Link:

https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/depatisnet?action=bibdat&docid=DE102019128747A1

 

MehrWeniger anzeigen