Schulcampus Köthen

9. Köthener Spielecamp vom 7. bis zum 11. Oktober 2019

Interessierte Schülerinnen und Schüler können beim 9. Köthener Spielecamp wieder erste praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Spieleentwicklung sammeln. Die Teilnehmer erhalten dabei einen ersten Überblick zu grundlegenden Entwicklungsschritten bei der Realisierung eines kleinen Computerspiels. Ausgehend von einer Spielidee werden die Anforderungen an die erforderliche Spielmechanik formuliert. Was kann, was muss der Spieler tun, um das jeweilige Spielziel zu erreichen? Mit welchen Objekten kann bzw. muss der Spieler dabei wie interagieren?  Wie werden erfolgreiche Aktionen im Laufe des Spiels bewertet und der Spielfortschritt visualisiert?  Es werden mögliche Lösungswege beschrieben und anschließend auf Basis der Game Engine Unity implementiert. Ziel ist ein lauffähiger Prototyp.

Die Entwicklung eines Computerspiels berührt heute viele Gebiete der Informatik. So werden grundlegende Kenntnisse aus den Bereichen Mathematik, Programmierung, Betriebssysteme, Softwaretechnik, Digitale Medien, Webtechnologie, Mensch-Computer-Interaktion, Datenbanksysteme, Künstliche Intelligenz, Computergrafik und Animation, Projektmanagement, Softwarelokalisierung und Usability benötigt. Diese Kenntnisse sind eine grundlegende Voraussetzung, um in großen Entwickler-Teams zusammen arbeiten zu können. Am Fachbereich Informatik und Sprachen der Hochschule Anhalt wird im Studiengang Angewandte Informatik – Digitale Medien und Spieleentwicklung die Informatikausbildung auch anhand von Anwendungen aus dem Bereich der Spieleentwicklung, speziell der Spieleprogrammierung, vermittelt.

Das Spielecamp findet in den Herbstferien, vom 7. bis zum 11. Oktober 2019 statt und richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, die ein Gymnasium oder eine Fachoberschule besuchen und Interesse an Anwendungen der Informatik, speziell der Spieleprogrammierung haben.

Spielentwicklung ist keine Männerdomäne, Schülerinnen sind ausdrücklich aufgefordert, sich mit ihrer Kreativität einzubringen. Spezielle Vorkenntnisse für das Spielecamp sind nicht erforderlich.

 

 

Die Teilnahme am Spielecamp ist kostenlos, die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Anmeldung

Dipl.-Ing.(FH) Frank Sachse
Medieninformatik (Webprogrammierung, Gamedesign)

Ratke-Gebäude, Raum 216
Fachbereich 5: Informatik und Sprachen
Lohmannstraße 23
06366 Köthen (Anhalt)
Telefon:  03496-67-3126
E-Mail:    Frank.Sachse(at)hs-anhalt.de

© Hochschule Anhalt

6. Landesschülerakademie für begabte Schülerinnen und Schüler vom 07.-19. Juli 2019

Du wolltest schon immer mal als Forscher im Labor selbst experimentieren oder deinen eigenen Roboter konstruieren? Du möchtest mehr darüber erfahren wie die Digitalisierung die Ingenieurwissenschaften oder CRISP/Cas die Biologie revolutioniert? Dich interessiert, wie man mit Hilfe von Mikroorganismen Bioplastik und andere Wertstoffe
produzieren und somit fossile Rohstoffe einsparen kann? Du möchtest wissen, was Virtual Reality ist oder wie man gesunde Lebensmittel und Pharmaka herstellt?

Dann starte mit der 6. Landesschülerakademie zu Beginn der Sommerferien 2020 durch!
Hier kannst Du spannende Themen der Angewandten Forschung aus den Bereichen Biotechnologie, Lebensmitteltechnologie, Pharmatechnik, Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau hautnah kennenlernen und wirst direkt von Professoren und wissenschaftlichen Mitarbeitern betreut, die selbst aktive Forscher sind.


Wann: 19. bis 31.07. 2020
Wo: Hochschule Anhalt, Standort Köthen
im Rahmen von Exkursionen: weitere Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen

Folgende Kurse werden angeboten. Wähle einen von zwei Kursen pro Woche:

1. Woche:

  •     Angewandte Biotechnologie
  •     Angewandte Informatik

2. Woche:

  •     Angewandte Pharmatechnik &
  •     Lebensmitteltechnologie
  •     Angewandte Elektrotechnik &
  •     Maschinenbau

Da die Teilnahme an den einzelnen Kursen auf jeweils 9 Personen begrenzt ist, kann es bei Kursüberbuchungen vorkommen, dass nicht alle Wünsche bei der Kurswahl berücksichtigt werden können. Die Zuordnungen zu den Kursen erfolgt dann auf Basis der Begründungen im Be-werbungsschreiben.

Die Teilnahme an nur einer Akademiewoche ist auf Antrag möglich.

Ziel der Landesschülerakademie ist die außerschulische Förderung besonders motivierter Schülerinnen und Schüler mit Interesse an Ingenieurwissenschaften und Informatik.

Bewerbungsschluss ist der 05.07.2020

Jetzt bewerben
© Hartmut Boesener